Hauptmenü öffnen
Darstellung des Apple S1
Apple S1 Querschnitt

Der große Chip in der Mitte soll der Prozessor sein, der Chip rechts davon der Flashspeicher.[1]

Der Apple S1 ist ein SiP[2] des US-amerikanischen Computerunternehmens Apple, das von Samsung produziert wird.[3] Andere Quellen geben auch Powertech als Hersteller an.[2] Es findet seit April 2015 in der Apple Watch Verwendung.[4]

Apple soll die Produktion von 30 bis 40 Millionen Einheiten der Apple Watch in Auftrag gegeben haben,[5] die alle jeweils einen S1 enthalten. Andere Quellen korrigierten diese Prognose auf 10 Millionen Einheiten nach unten.[6]

BeschreibungBearbeiten

 
Ungefährer Größenvergleich zwischen Apple S1 und A6

Der Apple S1 ist im Gegensatz zu den im iPhone und iPad verwendeten Chips der Apple-Ax-Reihe kein System on a Chip, sondern ein System in Package.[4] Das bedeutet, dass der S1 kein Bestandteil eines Computers, sondern ein eigenständiges Computersystem in einem Package ist.[4][7] In den S1 sind viele Bauteile integriert,[4] die in einem SoC üblicherweise als Peripherie angeschlossen sind, wie der Flashspeicher und das WLAN-Modul.[1] Um die Bauteile zu schützen, ist der S1 laut Apple mit einem Harz umhüllt.[4] Offizielle Bilder zeigen den S1 mit einem metallischen Heatspreader.[4] Der Prozessor soll in Samsungs 28-nm-Verfahren hergestellt werden,[6] das dem bereits im Apple A5-Chip verwendeten Verfahren ähnelt.[8] Er kommt mit einer Spannung von 0,9 Volt aus.[8] Für die Produktion sollen monatlich 3.000 bis 4.000 Zwölfzoll-Wafer bestellt worden sein.[6] Der Arbeitsspeicher soll eine Größe von 512 MB haben,[9] während der Flashspeicher mit einer Kapazität von 8 GB verfügbar ist.[10] Chipworks äußerte die Vermutung, dass es sich beim WLAN-Modul im S1 um einen Broadcom BCM4334-Dual-Band-Chip handelt.[1] Es werden WLAN b/g/n im 2,4 GHz-Frequenzband[11] mit einer Datenrate von maximal 54 Mbit/s, Bluetooth 4.0[12] und FM-Radioempfang[1] unterstützt.

Das Onlinemagazin 9to5mac zitierte unbekannte Quellen, die die Leistungsfähigkeit des S1 leicht unterhalb des S5L8942 im iPod touch 5. Generation einordneten.[13]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Chipworks: Broadcom Wins WiFi in Apple Watch?, erschienen am 18. September 2014, abgerufen am 28. Jänner 2015 (englisch)
  2. a b Roland Banks in Apple Tool Box: Apple Watch S1 chip to be made by Taiwanese Powertech, erschienen am 17. November 2014, abgerufen am 28. Jänner 2015 (englisch)
  3. Richard Padilla in Macrumors: Samsung Supposedly Wins Orders to Produce Apple Watch Components, erschienen am 9. Jänner 2015, abgerufen am 28. Jänner 2015 (englisch)
  4. a b c d e f Apple - Apple Watch - Technology, abgerufen am 28. Jänner 2015 (englisch)
  5. Phil D. auf Phonearea: Apple Watch components enter production, S1 processor and Force Touch Retina display in sight, erschienen am 13. November 2014, abgerufen am 28. Jänner 2015 (englisch)
  6. a b c Jessie Shen und Josephine Lien in der DigiTimes: Samsung reportedly grabs processor orders for Apple Watch, erschienen am 9. Jänner 2015, abgerufen am 28. Jänner 2015 (englisch)
  7. Marcel Weiss auf neunetz: Was wenn Apple den S1-Computer in der Apple Watch austauschbar macht?, erschienen am 14. Oktober 2014, abgerufen am 28. Jänner 2015
  8. a b Samsung: 32/28 nm Process Technology, abgerufen am 28. Jänner 2015, (englisch)
  9. GSMareana: Apple Watch to have 512MB RAM, 4GB storage, erschienen am 23. September 2014, abgerufen am 28. Jänner 2015 (englisch)
  10. Jon Fingas in engadget: Apple Watch has 8GB of storage, but you can't use it all yet, 10. März 2015, abgerufen am 22. Mai 2015 (englisch)
  11. Apple: Apple Watch, abgerufen am 22. Mai 2015 (englisch)
  12. Apple PR: Apple Watch - Apple's most personal device ever, 9. September 2014, abgerufen am 22. September 2014 (englisch)
  13. Paul K. auf Phonearea: Apple Watch expected to have a powerful processor and crisp display at the cost of battery, erschienen am 27. Jänner 2015, abgerufen am 28. Jänner 2015 (englisch)