Hauptmenü öffnen

Jean François Antoine Bovy (* ≈ 14. Dezember 1795 in Genf; † 18. September 1877 ebenda) war ein Genfer Medailleur, der eine Prägemechanik erfunden hat, mit welcher er Medaillen in bisher unbekannten Grössen anfertigen konnte.[1] Er ist der Stempelschneider dreier sich noch heute im Umlauf befindlicher Schweizer Münzen, des Fünfzigrappenstücks, des Einfrankenstücks sowie des Zweifrankenstücks.

Vorderseite der Medaille von 1840 zur Gedenkfeier der Escalade 1602.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Bovy wurde in Genf als Sohn von Jean-Samuel Bovy, der auch Juwelier war, geboren. Jean-Samuel hatte insgesamt drei Söhne. Antoine Bovy begann als Stempelschneider im Unternehmen seines Vaters. 1824 wurde er nach Paris geschickt, um beim bekannten Bildhauer James Pradier zu studieren. 1835 wurde er in Frankreich eingebürgert und gewann eine Goldmedaille im Gravieren. Ebenso wurde er Mitglied der Ehrenlegion, seiner Medaillen und des Erbauens von Eisenbahnen wegen. Besonders erwähnenswert ist seine grosse Medaille für Jean Calvin von 1835 aus Anlass des 300. Jahrestags der Reformation in Genf.[2]

Bekannte ObjekteBearbeiten

 
Fête de l’Escalade 1840. Rückseite der Medaille mit den 17 Namen der in der Schlacht von 1602 gefallenen Genfer Bürger.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Antoine Bovy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. textlog.de – Sammlung historischer Texte und Wörterbücher
  2. historicalartmedals.com – Dassier Family (siehe zuunterst)
  3. Beschreibung und Abbildung der Medaille aus der Sammlung des Goethe-Museum Düsseldorf
  4. historicalartmedals.com – Beschreibung und Abbildung der Medaille
  5. New York Philharmonic Digital Archives (Memento des Originals vom 16. Januar 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/archives.nyphil.org
  6. Henseler, Ant.: Supplément à mon travail intitulé : Ant. Bovy, sa vie et ses principales oevres 2. Bulletin de la Société suisse de Numismatique. In: Band 3 (1884), Heft 2–3. S. 24 f, abgerufen am 18. Juni 2014.
  7. stacksarchive.com – Passage of Railroad Legislation Medal, 1842 (Memento des Originals vom 16. Januar 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stacksarchive.com
  8. ISIS Vol 9 No 2 "Medallic Illustrations of the History of Science", June 1927, medaille 10, S. 361.
  9. Sammlung Royal Museums Greenwich
  10. ISIS Vol 9 No 2 "Medallic Illustrations of the History of Science", June 1927, medaille 12, S. 361.
  11. swissmint.ch – Ansichten der Umlaufmünzen (Memento vom 11. April 2015 im Internet Archive)
  12. swissmint.ch – Prägeliste (Memento vom 5. Februar 2012 im Internet Archive) (PDF; 211 kB)