Hauptmenü öffnen

Antillen-Kreolisch

Französisch-basierende Kreolsprache, die hauptsächlich auf den Kleinen Antillen gesprochen

Antillen-Kreolisch ist eine auf Französisch basierende Kreolsprache, die hauptsächlich auf den Kleinen Antillen gesprochen wird. Von ihren Sprechern wird sie auch Patwa (Patois) genannt. Die Sprache wurde in der Vergangenheit von einer größeren Anzahl Menschen gesprochen, heute ist die Anzahl Muttersprachler rückläufig. Auf Trinidad gibt es nur noch sehr wenige Sprecher, ebenso auf Grenada. In Dominica wird versucht, die Sprache zu erhalten.

Antillen-Kreolisch
(Guadeloupe-Kreolisch)

Gesprochen in

Dominica, Grenada, Guadeloupe, Martinique, Saint-Barthélemy (Insel), St. Lucia, Trinidad und Tobago
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-1

ISO 639-3
  • acf (Saint Lucia, Dominica, Grenada, Trinidad u. Tobago)
  • gcf (Guadeloupe, St. Barthélemy, Martinique)

In Gebieten, in denen Französisch Amtssprache ist, wird die Bezeichnung Guadeloupe-Kreolisch verwendet. In Guadeloupe und auf Martinique sprechen nahezu 100 % der Bevölkerung Kreolisch.

In jedem Gebiet finden sich entsprechend benannte Dialekte.

VerbreitungBearbeiten

Lage Gruppe Insel
Inseln über dem Winde
  Leeward Islands

  Dominica (Antillen-Kreolisch, Dialekt: Dominica-Kreolisch)
  Guadeloupe (Guadeloupe-Kreolisch, Dialekt (nur auf Marie-Galante): Marie-Galante-Kreolisch)
  Saint-Barthélemy (Guadeloupe-Kreolisch, Dialekt: Saint-Barthélemy-Kreolisch)

  Windward Islands

  Martinique (Guadeloupe-Kreolisch, Dialekt: Martinique-Kreolisch)
  St. Lucia (Antillen-Kreolisch, Dialekt: St.-Lucia-Kreolisch)
  Grenada (Antillen-Kreolisch, Dialekt: Grenada-Kreolisch)

Trinidad und Tobago
  Trinidad and Tobago

  Trinidad (Antillen-Kreolisch, Dialekt: Trinidad-Kreolisch)

BeispieleBearbeiten

deutsch kreolisch französisch Bemerkungen
Schreibung Aussprache Schreibung Aussprache
Guten Morgen, Hallo bózu bozu bonjour bɔ̃ʒuʁ halboffener Nasalvokal [ɔ̃] ist halbgeschlossener, nichtnasaler Vokal [o] geworden; stimmhafter postalveolarer Frikativ [ʒ] ist alveolar [z] geworden; [ʁ] ist weggefallen
Bitte s’u plè su plɛ s’il vous plaît s‿il vu plɛ Zusammenziehung, vgl. das umgangssprachliche siouplaît [sjuplɛ] im Französischen[1]
Danke mèsi mɛsi merci mɛʁsi [ʁ] ist weggefallen
Entschuldigung padon padɔ̃ pardon paʁdɔ̃

LiteraturBearbeiten

  • Literatur über Antillen-Kreolisch im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  • Karl Erland Gadelii: Lesser Antillean French Creole and universal grammar. Dissertation. Universität Göteborg, Fachbereich Linguistik, Göteborg 1997.
  • Pearlette Louisy, Paule Turmel-John: A handbook for writing Creole. Research St. Lucia Publications, Castries, St. Lucia, etwa 1983
  • Raymond Relouzat: Contribution de la langue caraïbe à la formation du créole des Petites Antilles. Musée Départemental d’Archéologie et de Préhistoire de la Martinique, Conseil général de la Martinique, Fort-de-France 1995.
  • Florence Blizzard, Nnamdi Hodge: „Vini chanté an patwa“. Patois songs of Trinidad and Tobago. University of the West Indies, Society for Caribbean Linguistics, St. Augustine 2010, ISBN 976-95104-1-6.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. siouplaît (Wiktionary, französisch)