Anse Boileau ist einer der 25 Verwaltungsbezirke der Seychellen. Im Südwesten der Insel Mahé gelegen, zählt er zu den flächenmäßig größeren und weniger dicht besiedelten Bezirken des Landes.

Bezirk der Seychellen
Anse Boileau
LageLa Digue and Inner IslandsGrand Anse (Praslin)Baie Sainte AnneBel Ombre (Seychellen)Beau VallonAnse EtoileEnglish River (Seychellen)Mont BuxtonSaint Louis (Seychellen)Bel Air (Seychellen)Mont FleuriRoche CaïmanPlaisance (Seychellen)Les MamellesGrand Anse (Mahé)Cascade (Seychellen)Pointe La RuePort GlaudGlacis (Seychellen)Anse BoileauBaie LazareTakamakaAnse RoyaleAu CapAnse aux Pins
Lage
Lage Mahés innerhalb der Seychellen
Geographische Lage:

4° 43′ S, 55° 29′ OKoordinaten: 4° 43′ S, 55° 29′ O

Insel: Mahé
Fläche: 12 km²[1]
Einwohner: 4052 (2009 Fortschreibung des Zensus 2002)[2]
Bevölkerungsdichte: 338 Einwohner/km²
Motto: Striving Together for Prosperity
ISO 3166-2 code SC-02

Benennung und Geschichte Bearbeiten

Im Juni 1790 landete das Schiff Achille, von der Île de France kommend, auf Mahé. Sein Kapitän Boileau überbrachte den französischen Siedlern ein Schreiben der Kolonialversammlung der Île de France, welches zur Gründung einer eigenen Kolonialversammlung auf den Seychellen führte.[3] Nach dem Kapitän der Achille wurde der Bezirk benannt.

Infrastruktur Bearbeiten

Im Bezirk befindet sich die Satellitenanlage von Cable & Wireless, die die Telekommunikationsverbindung der Seychellen mit dem Rest der Welt sicherstellt. An einer an der Anse Louis gelegenen Bucht befindet sich auf einer Halbinsel ein Luxusresort. Dort wird auch eine Meerwasserentsalzungsanlage betrieben.

Sonstiges Bearbeiten

Aus Anse Boileau stammt der Schriftsteller Antoine Abel, der bereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die Fabeln von Jean de la Fontaine ins Seychellenkreol übersetzt hat. Der Distrikt ist landesweit für seine preisgekrönten traditionellen „Kanmtole“-Tänzer bekannt.

Weblinks Bearbeiten

  • Webseite der Regierung der Seychellen: People & Culture, Districts West. (englisch) Abgefragt am 12. September 2009. (Seite offline)

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Website World Gazetteer: Seychellen: Verwaltungsgliederung (Bevölkerung und Fläche). (Memento des Originals vom 29. Dezember 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bevoelkerungsstatistik.de Abgefragt am 26. April 2012.
  2. Government of the Seychelles: Statistical Bulletin, Population and Vital Statistics No. 2 of 2010. National Statistics Bureau, Victoria 2010. (PDF; 890 kB) Abgefragt am 26. April 2012.
  3. William McAteer: Rivals in Eden. A History of the French Settlement and British Conquest of the Seychelles Islands, 1742–1818. The Book Guild, Lewes, Sussex 1991. ISBN 0-86332-496-7. S. 127ff.