Anhydride

Wasserfreie Substanzen nach Abspaltung von Wassermolekülen aus Säuren oder Basen

Ein Anhydrid (von griechisch án(h)ydroswasserlos“, „wasserfrei“) ist eine chemische Verbindung, die aus einer Säure oder Base durch Entzug von Wasser entsteht.

Beispielsweise ist Kohlendioxid das Anhydrid der sehr instabilen Kohlensäure.

Siehe auchBearbeiten