Hauptmenü öffnen

Andreas Lienhart

österreichischer Fußballspieler

Andreas Lienhart (* 28. Jänner 1986 in Graz) ist ein österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers und Verteidigers.

Andreas Lienhart
SC Wiener Neustadt vs. SCR Altach 20141206 (029).jpg
Andreas Lienhart (2014)
Personalia
Geburtstag 28. Jänner 1986
Geburtsort GrazÖsterreich
Größe 181 cm
Position Mittelfeld, Verteidigung
Junioren
Jahre Station
1992–1993 SV Pirka
1993–2004 Grazer AK
1994–1996 → Union FC GRAPOS Graz (Leihe)
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2007 Grazer AK 19 0(2)
2007–2009 Kapfenberger SV 63 0(6)
2009–2019 SCR Altach 290 (16)
2019– TSV Hartberg 6 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Österreich U-17
Österreich U-19
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. September 2019

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Lienhart begann als Sechsjähriger mit dem Fußball beim SV Pirka in der Nähe von Graz. Ein Jahr später zog es ihn bereits zum Grazer AK, wo er in sämtlichen Jugendmannschaften (U-8 bis U-17) spielte. Zwischenzeitlich kam er von 1994 bis 1995, sowie von 1995 bis 1996 leihweise zum unterklassigen Union FC GRAPOS Graz. Ab 2000 besuchte er im Rahmen der GAK-Fußballakademie die HIB Liebenau. Durch konstante Leistungen gelang ihm der Sprung von der Akademie in die Amateurmannschaft der Athletiker.

2004 absolvierte Lienhart erfolgreich die Matura an der HIB Liebenau. Ab Sommer 2005 trainierte er mit der Profimannschaft des Grazer AK. Bei seinem Debüt in der österreichischen Bundesliga am 2. Oktober 2005 im Spiel der Athletiker gegen den FC Admira Wacker Mödling erzielte er 30 Sekunden nach seiner Einwechslung mit der ersten Ballberührung seinen ersten Bundesligatreffer; das Spiel endete in einem 4:1-Sieg der Rotjacken. Im Jahre 2006 unterschrieb er seinen ersten Profivertrag beim GAK.

Im Jänner 2007 wechselte er als Kooperationsspieler auf Leihbasis zum damaligen Zweitligisten Kapfenberger SV. Im darauffolgenden Sommer wechselten die Transferrechte endgültig zu den Kapfenbergern. In der Saison 2007/08 gelang ihm mit den Kapfenbergern der Aufstieg in die österreichische Fußball-Bundesliga.

Zur Sommerpause vor der Saison 2009/10 wechselte er zum Bundesligaabsteiger SCR Altach in die zweitklassige Erste Liga[1] und stieg 2014 mit dieser Mannschaft wieder in die Bundesliga auf. Nach der Saison 2018/19 verließ er Altach[2] und wechselte zum Ligakonkurrenten TSV Hartberg, bei dem er einen bis Juni 2021 laufenden Vertrag erhielt.[3]

NationalmannschaftBearbeiten

Der Mittelfeldspieler, der zumeist auf der rechten Außenposition spielt, kam auch schon zu zahlreichen Einsätzen in der österreichischen U-17- und U-19-Nationalmannschaft.

ErfolgeBearbeiten

  • 2× Österreichischer Zweitligameister: 2007/08 und 2013/14 (Erste Liga)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Andreas Lienhart – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lienhart leihweise zu Altach (Memento vom 3. August 2012 im Webarchiv archive.today)
  2. Der Tag danach: Stimmen und Statistik scra.at, am 19. Mai 2019, abgerufen am 19. Mai 2019
  3. Andreas Lienhart verstärkt die Schopp-Truppe! tsv-hartberg-fussball.at, am 11. Juni 2019, abgerufen am 11. Juni 2019