Andrea Rottloff

deutsche Provinzialrömische Archäologin und Sachbuchautorin

Andrea Rottloff (* 1961 in Augsburg) ist eine deutsche Provinzialrömische Archäologin und Sachbuchautorin.

Andrea Rottloff studierte Provinzialrömische Archäologie, Klassische Archäologie, Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte und Ägyptologie an der Universität München, wo sie mit der Arbeit Die römischen Gläser von Augusta Vindelicum – Augsburg 1996 bei Günter Ulbert[1] promoviert wurde.

Ihre Schwerpunkte liegen auf den Gender Studies, der Kostüm-, Schmuck und Realienkunde und der Experimentellen Archäologie sowie des Reenactment. Ein weiterer ihrer Forschungsschwerpunkte ist Römisches Glas. In diesen Themengebieten arbeitet sie als freiberufliche Archäologin, Autorin und Lektorin.[2] Zeitweise war Rottloff Lehrbeauftragte der Provinzialrömischen Archäologie an der Universität München. In mehreren Sachbüchern für ein breiteres Publikum hat sie sich mit dem Pilgerwesen von Frauen in der Spätantike und dem Mittelalter, sowie mit den Lebensumständen von Frauen im Römischen Reich beschäftigt.

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

Sachbücher
Belletristik

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Andrea Rottloff: Die römischen Gläser von Augusta Vincelicum – Augsburg. Maschinenschriftliche Dissertation, Universität München 1996 (Digitalisat des Tafelbandes).
  2. Presseinformationen zur Publikation „Geformt mit göttlichem Atem. Römisches Glas“ (PDF; 191 kB), abgerufen am 26. Mai 2022.