Amisisch

Sprache

Das Amisisch ist die Sprache der Amis, des größten indigenen Volks auf Taiwan. Sie gehört zur Gruppe der austronesischen Sprachen und wird mit lateinischen Buchstaben geschrieben.

Amisisch

Gesprochen in

Taiwan
Sprecher 137.651[1]
Linguistische
Klassifikation

Austronesische Sprachen

  • Amisisch
Sprachcodes
ISO 639-1

ISO 639-2

map (Sonstige Austronesische Sprachen)

ISO 639-3

ami

BeispieleBearbeiten

Folgende Beispiele von Wörtern der amisischen Sprache:

  • lotong: Affe
  • fafoy: Schwein
  • wacu: Hund
  • pusi: Katze
  • kudiwis: Hase
  • kawanan: rechts
  • fanaw: See
  • namal: Feuer
  • hucal: weiß
  • cecay: eins
  • tosa: zwei
  • tolo: drei
  • sepat: vier
  • lima: fünf
  • enem: sechs
  • pito: sieben
  • falo: acht
  • siwa: neun
  • polo: zehn

Die AusspracheBearbeiten

Die KonsonantenBearbeiten

Bilabial Labiodental Dental Alveolar Palatal Velar epiglottal Glottal
Plosiv p t k '⁠[ʡ⁠] ^
Frikativ f d s (z) x h
Affrikate c
Nasal m n ng
Vibrant r
lateraler Approximant l
Approximant w y

Die VokaleBearbeiten

Vokal
vorne mitte hinten
mit geschlossenem Mund i u
mit halbgeoeffnetem Mund e o
mit geoeffnetem Mund a

SatzbauBearbeiten

In dieser Sprache gibt es neun unterschiedliche Satzbautypen, z. B. normale Satzstellung, spezielle Satzstellung, Optativ (Wunschform), Imperativ (Befehls- oder Aufforderungsform) etc.

Die erste (normale) Satzstellung: Prädikat-SubjektBearbeiten

Prädikat Subjekt
Verb, Adjektiv etc. ko (Artikel des Subjekts)+Nominativ

BeispielsatzBearbeiten

  • Maomahay ko wama. (Der Vater arbeitet.)

maomahay: arbeiten; wama: Vater; ko: entspricht dem bestimmten Artikel in der deutschen Sprache

  • Misaholoay ko wina. (Die Mutter kocht Reis.)

misaholoay: Reis kochen; wina/ina: die Mutter

Die zweite (normale) Satzstellung: Prädikat – Subjekt – ObjektBearbeiten

Prädikat Subjekt Objekt
Verb, Adjektiv etc. ko (Artikel des Subjekt)+Nominativ to (Präposition des Akkusativs)+Nominativ

BeispielsatzBearbeiten

  • Mifaca’ ko kaying to riko’.(Das Fräulein wäscht Kleidung.)

mifaca’: waschen; kaying: Fräulein; riko’/fudoy: Kleidung

LiteraturBearbeiten

  • Sih-ci, Zeng, Jhong-han, Cai: Kommunikationssatzbau der Muttersprache Amis (阿美族母語會話句型). Verlag: Stiftung für taiwanische Ureinwohner (Taiwan Aboriginal Foundation), Taipei, 1997. ISBN 957-98515-1-4

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zitiert nach Ethnologue: 2002 Rat für Indigene Völker, Exekutiv Yuan, Republik China

WeblinksBearbeiten