Alvan Clark (Astronom)

US-amerikanischer Astronom und Teleskopbauer

Alvan Clark (* 8. März 1804 in Ashfield, Massachusetts; † 19. August 1887 in Cambridge, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Astronom und Teleskopbauer.

Das 8" Teleskop der Firma Alvan Clark & Sons das heute im “Chabot Space and Science Center” (Kalifornien, USA) steht

LebenBearbeiten

Clark gründete das Unternehmen Alvan Clark & Sons, das sich auf die Herstellung von Linsen für den Bau von Refraktionsteleskopen spezialisiert hatte. Das Glas bezog er aus Paris. 1862 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt.

Einige der größten Fernrohre der Welt gehen auf sein Unternehmen zurück. Darunter das weltweit größte am Yerkes-Observatorium, das zweitgrößte am Lick-Observatorium und der Refraktor der Sternwarte Pulkowo.[1] Insgesamt baute Clarks Unternehmen fünfmal den jeweils größten Refraktor der Welt.[2]

Einer seiner Söhne, Alvan Graham Clark, entdeckte einen Begleiter des Sirius, sein anderer Sohn, George Bassett Clark, war Teilhaber des Unternehmens.

Ein Krater auf dem Mond[3] und einer auf dem Mars[4] wurden nach ihm benannt. 2013 wurde außerdem der Asteroid (27363) Alvanclark nach ihm benannt.[5]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Alvan Clark – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Liste der größten Refraktoren (Memento vom 19. November 2005 im Internet Archive) Abgerufen am 12. Oktober 2015.
  2. Flamsteed Astronomical Society (Memento vom 3. Oktober 2006 im Internet Archive): The Other Six – The World’s Great Refractors. Abgerufen am 12. Oktober 2015.
  3. Gazetteer of Planetary Nomenclature (Moon) des U.S. Geological Survey
  4. Gazetteer of Planetary Nomenclature (Mars) des U.S. Geological Survey
  5. Minor Planet Circ. 85412 (PDF)