Alonso de Fonseca II.

Erzbischof von Santiago de Compostela

Alonso de Fonseca II. oder Alonso de Fonseca y Acevedo (* 1440 in Salamanca; † 12. März 1512 in Santiago de Compostela) war Erzbischof von Santiago de Compostela (1460–1465 und 1469–1507) und zeitweise auch Erzbischof von Sevilla (1465–1469) zwischen den zwei Amtszeiten seines gleichnamigen Vorgängers Alonso de Fonseca I.

Alonso de Fonseca y Acevedo

Alonso de Fonseca II. wurde 1460 durch Papst Pius II. und 1465 durch Papst Paul II. in seine Ämter eingesetzt. Er war Berater der Katholischen Könige. Unter anderem ließ er 1503 auf Wunsch Königin Isabellas deren Tochter Johanna festsetzen und im Castillo de La Mota in Haft nehmen. 1507 trat er von seinem Amt als Erzbischof von Santiago de Compostela zurück. Mit Maria de Ulloa hatte er einen Sohn, Alonso de Fonseca III. y Ulloa, der ihm 1507 auch im Amt des Erzbischofs von Santiago de Compostela nachfolgte.[1]

WeblinksBearbeiten

Commons: Alonso de Fonseca II. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Biographie von Alonso de Fonseca y Acevedo (spanisch). Real Academia de la Historia, abgerufen am 14. Januar 2022.
VorgängerAmtNachfolger
Rodrigo de LunaErzbischof von Santiago de Compostela
1460–1465
Alonso de Fonseca I.
Alonso de Fonseca I.Erzbischof von Sevilla
1465–1469
Alonso de Fonseca I.
Alonso de Fonseca I.Erzbischof von Santiago de Compostela
1469–1507
Alonso de Fonseca III.