Hauptmenü öffnen

Alisa Melekhina

US-amerikanische Schachspielerin
FM Alisa Melekhina Chess.jpg
Alisa Melekhina bei der United States Women’s Chess Championship 2012 in St. Louis
Verband Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geboren 26. Juni 1991
Simferopol
Titel Internationaler Meister der Frauen (2008)
FIDE-Meister (2011)
Aktuelle Elo‑Zahl 2205 (Januar 2016)
Beste Elo‑Zahl 2304 (März bis Mai 2011)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Alisa Melekhina (* 26. Juni 1991 in Simferopol, Autonome Sozialistische Sowjetrepublik der Krim) ist eine US-amerikanische Schachspielerin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Ihre Familie siedelte nach Brooklyn über als Alisa Melekhina zwei Monate alt war. Sie lebte dort bis zu ihrem fünften Lebensjahr und wuchs dann im Stadtteil Rhawnhurst in Philadelphia auf. Das Schachspielen lernte sie im Alter von fünf Jahren von ihrem Vater.[1]

Sie besuchte in Philadelphia die Northeast High School. Sie studierte Philosophie an der Drexel University und schloss das Studium mit einem Bachelor ab,[2] danach studierte sie Rechtswissenschaften an der Pennsylvania State University.

Für OCL (onlinechesslessons.net) produzierte Alisa Melekhina Schachlern-DVDs.[3]

ErfolgeBearbeiten

2001 gewann Alisa Melekhina in Guaymallén (Provinz Mendoza) die panamerikanische Jugendmeisterschaft in der Altersklasse U10 weiblich[4], aufgrund der damals gültigen Titelbestimmungen[5] wurde ihr für diesen Erfolg der Titel eines FIDE-Meisters der Frauen (WFM) verliehen. Bei der panamerikanischen U16-Meisterschaft der weiblichen Jugend 2006 in Cuenca wurde sie hinter Ingrid Aliaga Fernandez Zweite.[6] Für die US-amerikanische Frauennationalmannschaft spielte sie bei der Weltmeisterschaft 2009 in Ningbo am vierten Brett und erzielte eine individuelle Goldmedaille für ihr Ergebnis von vier Punkten aus sechs Partien.[7] 2015 nahm sie erneut mit den Vereinigten Staaten an der Mannschaftsweltmeisterschaft der Frauen teil und erreichte als Reservespielerin vier Punkte aus acht Partien.

Seit November 2008 trägt sie den Titel Internationaler Meister der Frauen (WIM). Die Normen hierfür erzielte sie im Juli 2007 beim World Open in King of Prussia, mit Übererfüllung im April 2008 bei einem Einladungsturnier in Chicago sowie, erneut mit Übererfüllung, im Juli 2008 beim World Open in Philadelphia.[8] Ihre Norm in Chicago war gleichzeitig eine Norm zum Erhalt der Titel Großmeister der Frauen (WGM) und Internationaler Meister (IM).[9] Den Titel FIDE-Meister trägt sie seit 2011.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Alisa Melekhina – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Biographieeintrag auf der Website der United States Women’s Chess Championship (englisch)
  2. Local chess prodigy goes for women's championship. Artikel von Dan Gross vom 18. April 2012 auf philly.com (englisch)
  3. Schachvideos von Alisa Melekhina auf onlinechesslessons.net (englisch)
  4. Die panamerikanische U10-Meisterschaft weiblich 2001 auf Brasilbase (portugiesisch)
  5. Titelbestimmungen 1998 bis 2002 (Memento vom 16. Oktober 2002 im Internet Archive) beim Weltschachbund FIDE (englisch)
  6. Die panamerikanische U16-Meisterschaft weiblich 2006 auf Brasilbase (portugiesisch)
  7. Alisa Melekhina bei der Mannschaftsweltmeisterschaft der Frauen 2009 auf olimpbase.org (englisch)
  8. WIM-Antrag (englisch)
  9. Alisa Melekhinas IM-Normen bei der FIDE (englisch)