Alexandra Riley (Tennisspielerin)

US-amerikanische Tennisspielerin
Alexandra Riley Tennisspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 13. April 1991 (29 Jahre)
Trainer: Eric Riley
Preisgeld: 65.387 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 86:274
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 691 (2. März 2015)
Aktuelle Platzierung: 1090
Doppel
Karrierebilanz: 105:248
Karrieretitel: 0 WTA, 1 ITF
Höchste Platzierung: 501 (28. Dezember 2015)
Aktuelle Platzierung: 802
Letzte Aktualisierung der Infobox:
9. März 2020
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Alexandra Riley (* 13. April 1991 in Philadelphia) ist eine US-amerikanische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Riley spielt bislang hauptsächlich auf dem ITF Women’s Circuit, wo sie bereits ein Turnier im Doppel gewinnen konnte.

Ihr erstes Profiturnier spielte Riley im Mai 2007 im mexikanischen Los Mochis, im Juni 2008 erreichte sie das Achtelfinale beim mit 25.000 US-Dollar dotierten Turnier im kanadischen Waterloo. Ab Juli 2008 wurde sie unter den Top-1000 der Einzelweltrangliste geführt. Von 2009 bis September 2013 kam sie nie über die erste oder zweite Runde eines Turniers hinaus, ehe sie im algerischen Tlemcen das Viertelfinale erreichte. Bis Februar 2015 kam sie wieder nicht über maximal die zweite Runde hinaus, ehe sie im mexikanischen Cuernavaca abermals ein Achtelfinale bei einem 25000-$-Turnier erreichen konnte. Danach erreichte sie mit Platz 691 ihre bislang höchste Position in der Einzelweltrangliste. Im Doppel stand Riley dagegen schon über zehnmal mindestens in einem Halbfinale eines internationalen Profiturniers, davon erreichte sie zweimal ein Finale, wovon sie eines im Oktober 2015 mit ihrer Partnerin Freya Christie gewinnen konnte.

TurniersiegeBearbeiten

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 11. Oktober 2015 Agypten  Scharm asch-Schaich ITF $10.000 Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Freya Christie Agypten  Ola Abou Zekry
Montenegro  Ana Veselinović
7:69, 3:6, [10:8]

WeblinksBearbeiten