Aimpoint

Schwedisches Optik-Unternehmen

Aimpoint AB ist ein schwedisches Optik-Unternehmen, welches Reflexvisiere bzw. Leuchtpunktvisiere herstellt. Das in Malmö ansässige Unternehmen ist in diesem Bereich Weltmarktführer.[1] Sie werden von Polizei, Militär und auch im jagdlichen Umfeld eingesetzt.

Aimpoint

Logo
Rechtsform AB
Gründung 1974
Sitz Malmö, Schweden
Leitung Lennart Ljungfelt (Vorsitzender)
Branche Optik, Optoelektronik
Website www.aimpoint.com

GeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde im Jahr 1974 gegründet. Im Jahr 1975 wurde das erste kommerzielle Produkt im Markt eingeführt: Das „Aimpoint Electronic“.[2] Es war das erste Reflexvisier überhaupt und basierte auf einem Entwurf John Arne Ingemund Ekstrand. Das Produktspektrum wurde laufend erweitert und erneuert, so dass heute für jeglichen Anwendungszweck das passende Leuchtpunktvisier angeboten wird.

 
Ein Soldat der US Army mit einem M4-Sturmgewehr mit Aimpoint CompM2

1997 war für Aimpoint ein Meilenstein, als der erste mehrjährige Liefervertrag mit der US-Armee geschlossen wurde. Das Aimpoint CompM2 wurde so zum Standard-Leuchtpunktvisier der US-Armee, die es als „M68 Close Combat Optic“ oder auch „M68 Aimpoint“ bezeichnet.

WeblinksBearbeiten

Commons: Aimpoint – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Original. Aimpoint AB, archiviert vom Original am 4. Dezember 2014; abgerufen am 8. Oktober 2019 (englisch).
  2. History. Aimpoint AB, abgerufen am 8. Oktober 2019 (englisch).