Hauptmenü öffnen

Die Adult Figure Skating Competition ist ein internationaler Wettbewerb im Eiskunstlaufen für Erwachsende, organisiert durch die Deutsche Eislauf Union, der seit 2005 in Oberstdorf, meistens im Mai, stattfindet.[1] Zusätzlich gibt es seit 2016 einen Ablegerwettbewerb in Vancouver.[2]

GeschichteBearbeiten

2005 fand der Wettbewerb zum ersten Mal in Oberstdorf statt. 2018 nahmen mehr als 650 Personen teil[3], so dass der Wettbewerb mittlerweile sechs Tage dauert und damit der größte Eiskunstlaufwettbewerb weltweit ist.

Prominentester Teilnehmer abseits der ehemaligen Leistungssportler war 2015 der Nobelpreisträger Robert F. Engle, der 2003 den Preis für Wirtschaftswissenschaften erhielt.[4]

AblaufBearbeiten

Der Wettbewerb findet in verschiedenen Disziplinen statt: Herren, Damen, Paarlauf, Eistanzen und Synchroneislaufen. Neben der Kategorie Kür gibt es in den Einzeldisziplinen und im Paarlauf die Kategorie Artistic, in der nur die Porgrammkomponenten gewertet werden und keine technische Note, da es in erster Linie um die Interpretation der Musik geht. Im Eistanzen werden drei Kategorien angeboten: Pattern Dance, Short Dance und Free Dance. Jede Kategorie wird separat gewertet.

Startberechtigt sind alle, die nach dem Stichtag 1. Juli 28 Jahre alt sind. Die Alterskategorien I bis V sind in Zehnjahresblöcke unterteilt.

Der Wettbewerb umfasst die Leistungskategorien Bronze, Silber, Gold, Master und Master Elite. Ehemalige Leistungssportler müssen in der Kategorie Master Elite antreten, alle anderen dürfen ihre Leistungskategorie selber auswählen.

EhemaligeBearbeiten

Mittlerweile nehmen auch ehemalige Leistungssportler an dem Wettbewerb teil. So waren Midori Ito, Weltmeisterin von 1989, Fumie Suguri, Vizeweltmeisterin von 2006, Zoe Jones, britische Meisterin 2001 und 2002 sowie Gary Beacom, Olympiateilnehmer 1984, mehrfach am Start. Zoe Jones kehrte im Alter von 36 Jahren nach zwei erfolgreichen Teilnahmen wieder zurück zum Leistungssport und wurde 2017 britische Meisterin in Paarlauf, zusammen mit Christopher Boyadji.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Webseite des Eissportzentrums Oberstdorf (Memento des Originals vom 22. Mai 2018 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eissportzentrum-oberstdorf.de, abgerufen am 21. Mai 2018
  2. Webseite von Skate Canada British Columbia und Yukon Section (Memento des Originals vom 11. Mai 2018 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.skatinginbc.com, abgerufen am 21. Mai 2018
  3. Eislauf für Spätberufene, sueddeutsche.de vom 13. Mai 2018, abgerufen am 21. Mai 2018
  4. Adult-Wettbewerb in Oberstdorf. In: pirouette. Jahrgang 48, Nr. 6, 2015, S. 11.