Adria Transport

slowenische Eisenbahngesellschaft
Logo

Die Adria Transport d.o.o. ist ein slowenisches Eisenbahnverkehrsunternehmen mit Sitz in Koper. Geschäftsgegenstand ist die Durchführung von Gütertransporten mit der Eisenbahn in das Hinterland des Hafens Koper.

GeschichteBearbeiten

Die Adria Transport wurde 2005 als Joint Venture durch die die Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH (GKB) und der Betreibergesellschaft des Hafens Koper (Luka Koper) gegründet. Nach Erlangung aller benötigten Genehmigungen in Österreich und Slowenien[1] sowie in Konkurrenz zu Intercontainer Austria (Rail Cargo Austria)[2] wurde im August 2008[3] das operative Geschäft aufgenommen.

FahrzeugbestandBearbeiten

 
Die dritte Taurus der ADRIA TRANSPORT im Heimathafen Graz Köflacherbahnhof am 1. August 2008

Zum Fahrzeugbestand gehören drei Siemens ES 64 U4-B (Taurus 3) sowie seit Juli 2011 eine dieselelektrische Lokomotive Siemens Eurorunner (Hercules), die neben anderen Vorteilen die auf der Strecke Koper–PrešnicaDivača[4] gegebene Stromversorgung nicht beansprucht, so dass mehr Züge auf der Strecke verkehren können.[5] Ab Sommer 2014 [veraltet] sollen zur Bespannung von Güterzügen vom Hafen Koper nach Tschechien auf der Strecke KoperWien Lokomotiven der Reihe ÖBB 1822 eingesetzt werden, die auf der Strecke MariborSpielfeld die Achslastbeschränkung von 20 t einhalten.[6]

Am 10. Jänner 2018 wurde die bis dahin von Siemens vermietete Lokomotive 193 822 an Adria Transport verkauft.[7]

LeistungsangebotBearbeiten

Die Adria Transport führt Güterzüge aus dem Hafen Koper ins Hinterland. Die ersten Transporte brachten in Koper gelöschtes Kerosin zum Flughafen Wien-Schwechat. Dieser Service wird seit Oktober 2008 drei Mal pro Woche geleistet.[8]

Nach Angaben von Luka Koper bedient Adria Transport die Strecken Koper–Graz–Koper sowie Koper–Arad–Koper jeweils nach Bedarf.[9]

WeblinksBearbeiten

Commons: Adria Transport – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. GKB in Slowenien auf Schiene. In: oesterreich.orf.at, 28. Februar 2008, abgerufen am 5. August 2011.
  2. Manfred Neuper: GKP gegen ÖBB: Seeschlacht bei der Bahn. In: kleinezeitung.at, 5. November 2008, abgerufen am 5. August 2011,
    Steirische Wirtschaft erhält fixe Zugverbindung zum Adriahafen Koper. In: kleinezeitung.at, 5. November 2008, abgerufen am 5. August 2011,
    GKB: Graz-Koper-Express fährt noch nicht. In: steiermark.orf.at, 9. Dezember 2008, abgerufen am 5. August 2011.
  3. Adria Transport legt im Hafen Koper an (…). In: steiermark.orf.at, 27. August 2008, abgerufen am 5. August 2011.
  4. Elmar Oberegger: Koper-Bahn (Memento vom 21. November 2008 im Internet Archive). In: Zur Eisenbahngeschichte Des Alpen-Donau-Adria-Raumes, 13. November 2008, abgerufen am 5. August 2011.
  5. Adria Transport acquires a new locomotive. (englisch). In: luka-kp.si, 28. Juli 2011, abgerufen am 5. August 2011.
  6. Neustart für die vergessene Reihe 1822 in Österreich. In: Eisenbahn-Revue. Nr. 6, 2014, S. 273–274.
  7. (EU) Siemens sells 193 822 to Adria Transport. railcolornews.com, 24. Januar 2018, abgerufen am 29. Januar 2018 (englisch).
  8. Our references. Adria Transport, archiviert vom Original am 25. August 2011; abgerufen am 14. September 2019 (Originalwebseite nicht mehr verfügbar).
  9. Railway connections. In: luka-kp.si, abgerufen am 5. August 2011 (englisch)