Hauptmenü öffnen
Boeing B-52 im Steigflug (Triebwerke in 4 Triebwerkspaaren angeordnet)

Achtstrahlige Flugzeuge sind Flugzeuge, die von acht Strahltriebwerken angetrieben werden. Diese Bauweise wurde lediglich bis zu den früheren 1960er-Jahren primär im militärischen Bereich für strategische Langstreckenbomber eingesetzt. Acht Triebwerke waren notwendig, um wegen der in dieser Zeit noch nicht ausreichend schubstarken Triebwerke eine hohe Reichweite und eine entsprechende Zuladung zu ermöglichen. Die auch heute noch eingesetzte Boeing B-52 Stratofortress wurde ab Ende der 1940er Jahre als nuklear bewaffneter Langstreckenbomber entwickelt und löste zwischen 1955 und 1965 die B-36 und B-47 der US Air Force als Basisflugzeug der US-amerikanischen nuklearen Abschreckung ab. Weitere Modelle, darunter die US-amerikanische Convair YB-60 wurden nur als Prototypen hergestellt, ohne in eine Serienfertigung überzugehen.

Geschichtliche EntwicklungBearbeiten

Nach anfänglichen, nicht zufriedenstellenden Tests durch Northrop zwischen 1947 und 1950 wurden im Jahre 1952 von Consolidated Vultee Aircraft Corporation und Boeing für die United States Air Force zwei einsatztaugliche Modelle entwickelt, von denen sich die Boeing B-52 Stratofortress durchsetzen konnte. Zwischen 1952 und 1962 stellte Boeing 744 B-52-Bomber her. Im Jahre 2014 waren noch 78 Maschinen im aktiven Einsatz.[1] Die US Air Force plant aus Kostengründen, die B-52 bis etwa 2044 einsatzbereit zu halten; die Maschinen wären dann gut 80 Jahre alt.

Eine entsprechende Entwicklung in der früheren Sowjetunion ist nur bei Modellen der Ekranoplan-Bodeneffektfahrzeuge bekannt. Das einzig fertiggestellte Exemplar der Lun-Klasse (Nato-Code Utka) aus den 1970er-Jahren, das seit dem Ende der Sowjetunion stillgelegt ist, wird ebenfalls von acht seitlich des Cockpits angebrachten Strahltriebwerken fortbewegt.

Technische DetailsBearbeiten

Bei der B-52 und der 1952 nur in Prototypen entwickelten Convair YB-60 sind die Triebwerke paarweise in vier Triebwerksgondeln unterhalb der Tragflächen befestigt. Eine andere Konstruktion wurde bei den sowjetischen Bodeneffektfahrzeugen SM-8 (1967) und Lun (zwischen 1970 und 1975) mit der Befestigung in Höhe des Cockpits versucht. Der Ende der 1940er-Jahre entwickelte experimentelle Nurflügler Northrop YB-49 war mit in die Flügel integrierten Strahltriebwerken ausgestattet.

Klassifizierung achtstrahliger Flugzeuge nach Abmessung und ProduktionBearbeiten

Im Jahre 2015 wird nur die Boeing B-52 aktiv eingesetzt. Der Ekranoplan MD-160 der Lun-Klasse liegt außer Betrieb auf einer Werft, bei den Typen Convair YB-60 sowie SM-8 und Northrop YB-49 handelt es sich um historische Modelle.

Hinweis zur Tabelle: Zum schnellen Überblick sind die im Jahre 2015 eingesetzten Flugzeugtypen hellblau hinterlegt. Die Spalten lassen sich durch Anklicken der kleinen Pfeile in der Überschriftenleiste sortieren.

Flugzeugtyp[A 1] Bild Produktion (Zeitraum) Stück
Produktion
(2015)
[A 2]
Stück einsatz-
fähig (2015)

[A 2]
Land[A 3] Länge
in m
[A 4]
Spannweite
in m[A 4]
Reichweite
in km[A 5]
Start-
gewicht
in t[A 6]
Bemerkung
Boeing B-52 Stratofortress   1952–1962 000000000000744.0000000000744 000000000000078.000000000078 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 000000000000046.000000000046–47 m 000000000000056.000000000056 m 000000000007200.00000000007.200 km 000000000000221.0000000000221 t geplanter Einsatz bis ca. 2044, Nuklearbomber, Überführungsreichweite bis 20.000 km, Zuladung 31 t
Convair YB-60   1952–1953 000000000000002.00000000002 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 000000000000052.000000000052 m 000000000000062.000000000062 m 000000000013000.000000000013.000 km 000000000000185.0000000000185 t Prototypen
Ekranoplan Lun Utka [2] 1970–1975 000000000000001.00000000001 000000000000001.00000000001 ? Sowjetunion  Sowjetunion 000000000000073.300000000073,3 m 000000000000044.000000000044 m 000000000002000.00000000002.000 km 000000000000380.0000000000380 t Bodeneffektfahrzeug,
derzeit stillgelegt; ein weiteres Exemplar der Variante Spasatel ist noch unvollendet
Ekranoplan SM-8 [3] 1967 000000000000001.00000000001 Sowjetunion  Sowjetunion 000000000000018.500000000018,5 m 000000000000019.400000000019,4 m 000000000000120.0000000000120 km 000000000000008.10000000008,1 t Bodeneffektfahrzeug,
Version des KM im Maßstab 1:4
Northrop YB-49   1947–1948 000000000000002.00000000002 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 000000000000016.000000000016 m 000000000000052.000000000052 m 000000000002500.00000000002.500 km 000000000000087.000000000087 t Prototypen

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Fluggeräte mit acht Triebwerken – Sammlung von Bildern

AnmerkungenBearbeiten

  1. Eingeordnet wird das jeweilige Modell unter dem Namen, unter dem es bekannt wurde oder bei aktuellen Modellen, unter dem es angeboten bzw. von den Herstellern gelistet wird. Ggf. werden mehrere Bezeichnungen aufgeführt, bei Modellen der früheren Sowjetunion, Russlands, Chinas usw. auch die Nato-Bezeichnungen.
  2. a b Die Stückzahlen sind entnommen aus (a) Übersichten in Flight International: "World Airliner Census" für zivile Flugzeuge (Stand jeweils Jahresmitte) , "Directory World Air Forces" für Militärflugzeuge (Stand jeweils Jahresende). In den Übersichten sind alle zum jeweiligen Stichtermin im Einsatz befindlichen Flugzeuge einschließlich vorübergehend stillgelegter ("geparkter") Exemplare zusammengefasst mit Ausnahme der von Leasingfirmen betriebenen Flugzeuge. (b) Produktionsangaben von Airbus bei www.airbus.com (stets aktualisiert) unter Aircraft families und Boeing bei www.boeing.com. Die insgesamt produzierten Stückzahlen sind teilweise nicht veröffentlicht und werden soweit möglich anderen Quellen, z. B. der engl. Wikipedia oder anderen Statistiken aus Flight International und Aviation Week, entnommen. Die Übersichten sind online bei Flightglobal als PDF (engl.) abrufbar. Zahlen zu China sind generell nicht gesichert, Quelle hierzu ist u. a. sinodefence.com.
  3. Land bzw. Länder mit dem Sitz des Herstellers. Bei Kooperationen, z. B. EADS/Airbus werden alle direkt beteiligten Länder aufgeführt. Bei den Ländern des früheren Ostblocks wird bei Produktion vor 1990 ggf. die frühere UdSSR zusätzlich aufgeführt.
  4. a b Die Längen- und Spannweitenangaben sind gerundet auf Meter, um die Tabelle übersichtlich zu halten. Unterschiedliche Größen bei Varianten eines Modells: x-y m, bei Schwenkflügelflugzeugen: maximale/minimale Größe.
  5. als normal angegebene maximale Reichweite des Herstellers in Kilometer bei üblicher Zuladung, leistungsfähigstes Modell des Typs ohne Berücksichtigung von Zusatztanks, außer ggf. bei speziell aufgeführten ER-Modellen (extended range = vergrößerte Reichweite) in Kilometern, ggf. gerundet
  6. Bruttogewicht, nach Herstellerangaben in metrischen Tonnen, leistungsfähigstes Modell des Typs, ggf. gerundet

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Flight International, 9 December 2014, S. 53 (englisch)
  2. Foto der „Лунь“ (Lun) bei aviastar.org (Memento vom 3. August 2009 im Internet Archive) (russisch), archiviert im Internet Archive
  3. Foto der „СМ-8“ (SM-8) bei aviastar.org (Memento vom 15. Oktober 2010 im Internet Archive) (russisch), archiviert im Internet Archive