Abdullah-bin-Khalifa-Stadion

Fußballstadion in Doha

Das Abdullah-bin-Khalifa-Stadion, auch bekannt als Lekhwiya SC Stadium, ist ein Fußballstadion in der katarischen Hauptstadt Doha. Es wurde ab 2011 gebaut und im Februar 2013 fertiggestellt. Die Eröffnung fand am 15. Februar 2013 mit dem Spiel in der Qatar Stars League zwischen Lekhwiya und dem al-Khor SC statt, das 1:1 endete. Es bietet 9.000 Plätze.

Abdullah-bin-Khalifa-Stadion
Lekhwiya SC Stadium
Abdullah-bin-Khalifa-Stadion (Juli 2013)
Abdullah-bin-Khalifa-Stadion (Juli 2013)
Daten
Ort KatarKatar Doha, Katar
Koordinaten 25° 22′ 23,1″ N, 51° 28′ 9″ OKoordinaten: 25° 22′ 23,1″ N, 51° 28′ 9″ O
Eigentümer Lekhwiya SC
Baubeginn 2011
Eröffnung 15. Februar 2013
Erstes Spiel 15. Februar 2013
Lekhwiyaal-Khor SC 1:1
Kapazität 9.000 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

BauphaseBearbeiten

Die Anlage wurde hauptsächlich vom katarischen Bauunternehmen Khayyat erbaut. Die feierliche Eröffnung des Stadions fand am 15. Februar 2013 statt.[1]

LageBearbeiten

Das Abdullah-bin-Khalifa-Stadion liegt an der Al Nuaim Street im Norden Dohas nahe dem Handballhalle und der Universität von Doha.[2]

NutzungBearbeiten

Das Stadion wird von zwei Vereinen aus Doha genutzt, Lekhwiya SC, dem aktuellen Meister, und al-Jaish SC. Beide Vereine spielen seit sechs Jahren in der ersten katarischen Liga.[3][4]

AufbauBearbeiten

Das Stadion besteht aus vier Tribünen, die alle überdacht sind. Die Ecken des Stadions sind nicht durch Tribünen geschlossen, dort stehen die Flutlichtmasten. Außerdem gibt es in zwei der vier Ecken eine Videoleinwand.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Abdullah bin Khalifa Stadium – stadiumdb.com. Abgerufen am 21. Juni 2017 (englisch).
  2. Timo Klaiber, klaiber-it.de: Abdullah bin Nasser bin Khalifa Stadium. Abgerufen am 21. Juni 2017.
  3. Lekhwiya Sports Club - Vereinsprofil | Transfermarkt. (transfermarkt.ch [abgerufen am 21. Juni 2017]).
  4. El-Jaish Sports Club - Stadion - Abdullah bin Khalifa Stadium | Transfermarkt. (transfermarkt.ch [abgerufen am 21. Juni 2017]).
  5. Abdullah Bin Nasser – Stadionwelt. In: Stadionwelt. (stadionwelt.de [abgerufen am 21. Juni 2017]).