Hauptmenü öffnen

Aage Haugland (* 1. Februar 1944 in Kopenhagen; † 23. Dezember 2000 in Lillerød) war ein dänischer Opernsänger (Bass, auch Bassbariton) norwegischer Abstammung. Insbesondere in den 1980er Jahren war er als akzentfreier Interpret von deutschsprachigen (Wagner, Strauss) und russischen Partien (Mussorgski, Schostakowitsch) international gefragt, der aber auch italienische Rollen (Verdi) sang.

LebenBearbeiten

Haugland studierte in Kopenhagen und debütierte 1968 in Oslo. Neben seinen berühmteren Kollegen Martti Talvela und Matti Salminen galt er, aufgrund seiner mächtigen und sinnlichen Stimme sowie seiner großen Bühnenpräsenz, als eindrucksvollster und vielseitigster skandinavischer Bass seiner Generation.

DiskografieBearbeiten

WeblinksBearbeiten