AR Ursae Majoris

Doppelsternsystem
Doppelstern
AR Ursae Majoris
AR Ursae Majoris
Ursa Major IAU.svg
AladinLite
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Großer Bär
Rektaszension 11h 15m 44,59s [1]
Deklination +42° 58′ 22,4″ [1]
Helligkeiten
Scheinbare Helligkeit (16.4) mag [1]
G-Band-Magnitude (16,26) mag [1]
Spektrum und Indices
Veränderlicher Sterntyp AM [2]
Spektralklasse D / M6Ve [1][2]
Astrometrie
Parallaxe (9.87 ± 0.12) mas [1]
Entfernung (330 ± 4) Lj
(101) pc
Eigenbewegung 
Rek.-Anteil: (−81.55 ± 0.14) mas/a
Dekl.-Anteil: (−0.67 ± 0.22) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse (0.6 / 0.18) M [3]
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
2MASS-Katalog2MASS J11154459+4258225[1]
Weitere Bezeichnungen AR Ursae Majoris, 1E S1113+43

AR Ursae Majoris ist ein Doppelsternsystem im Sternbild Grosser Bär in einer Entfernung von etwa 330 Lichtjahren. Das System gehört zu den AM-Herculis-Sternen, welche zu den Kataklysmischen Veränderlichen gehören. Das System hat ein ungewöhnlich starkes Magnetfeld von mehr als 200 Megagauss (20.000 Tesla).[4][3]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e AR UMa. In: SIMBAD. Centre de Données astronomiques de Strasbourg, abgerufen am 4. Mai 2019.
  2. a b AR UMa. In: VSX. AAVSO, abgerufen am 4. Mai 2019.
  3. a b Kalomeni, B.: Short and long time-scale variability in magnetic cataclysmic variables: long-term monitoring of polars. In: MNRAS. 422, Nr. 2, 05/2012, S. 1601–1608. bibcode:2012MNRAS.422.1601K. doi:10.1111/j.1365-2966.2012.20736.x.
  4. Mason, P., Gray, C.: AR Ursae Majoris Discovered to Be a Persistent Radio Polar: Results from a VLA Survey of Magnetic Cataclysmic Variables. In: The Astrophysical Journal. 660, Nr. 1, 2007, S. 662–668. bibcode:2007ApJ...660..662M. doi:10.1086/513100.