Hauptmenü öffnen
689
Kilian, Kolonat und Totnan, Kopien der Riemenschneider-Holzfiguren in der Neumünster-Kirche, Würzburg
Die iro-schottischen Missionare Kilian, Kolonat und Totnan
erleiden angeblich um 689 in Würzburg das Martyrium.
689 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 137/138 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 681/682
Buddhistische Zeitrechnung 1232/33 (südlicher Buddhismus); 1231/32 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 56. (57.) Zyklus

Jahr des Erde-Büffels 己丑 (am Beginn des Jahres Erde-Ratte 戊子)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 51/52 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 67/68 (Jahreswechsel März)
Islamischer Kalender 69/70 (Jahreswechsel 24./25. Juni)
Jüdischer Kalender 4449/50 (19./20. September)
Koptischer Kalender 405/406
Römischer Kalender ab urbe condita MCDXLII (1442)

Ära Diokletians: 405/406 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 999/1000 (April)

Syrien: 1000/01 (Oktober)

Spanische Ära 727
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 745/746 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

ReligionBearbeiten

GeborenBearbeiten

  • Rōben, buddhistischer Gelehrter in Japan († 773)

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

Gestorben um 689Bearbeiten

  • Kilian von Würzburg, angeblicher Missionar und Märtyrer, Heiliger der katholischen Kirche (* angeblich um 640)
  • Kolonat, angeblicher Missionar und Märtyrer, Heiliger der katholischen Kirche
  • Totnan, angeblicher Missionar und Märtyrer

WeblinksBearbeiten

  Commons: 689 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien