Hauptmenü öffnen

4 gewinnt (Album)

Album von Die Fantastischen Vier
4 gewinnt
Studioalbum von Die Fantastischen Vier

Veröffent-
lichung(en)

1992

Label(s) Columbia Records

Format(e)

CD. LP

Genre(s)

Hip-Hop

Titel (Anzahl)

18

Laufzeit

65m20s

Besetzung
  • Smudo (Michael Bernd Schmidt)

Produktion

And.Ypsilon, Klaus Scharff, Andreas „Bär“ Läsker

Chronologie
Jetzt geht’s ab
(1991)
4 gewinnt Die 4. Dimension
(1993)

4 gewinnt ist das zweite Studioalbum der Hip-Hop-Formation Die Fantastischen Vier. Es wurde am 28. August 1992 veröffentlicht.[1] Mit Die da!? enthält dieses Album die bis heute erfolgreichste Single der Band.[2] 2009 erschien anlässlich des 20. Bühnenjubiläums der Band eine digital überarbeitete Version des Albums, die auch Bonustitel enthält.

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[3]
4 gewinnt
  DE 3 21.09.1992 (44 Wo.)
  AT 3 29.11.1992 (17 Wo.)
  CH 3 29.11.1992 (20 Wo.)
Singles
Die da!?!
  DE 2 21.09.1992 (28 Wo.)
  AT 1 29.11.1992 (12 Wo.)
  CH 1 29.11.1992 (24 Wo.)
Saft
  DE 19 01.02.1993 (12 Wo.)
  CH 38 21.02.1993 (2 Wo.)
Laß die Sonne rein
  DE 92 05.07.1993 (3 Wo.)

Inhaltsverzeichnis

Stil und RezeptionBearbeiten

„4 gewinnt“ führt den Stil des Vorgängeralbums Jetzt geht’s ab konsequent fort.

Die Texte behandeln gleichfalls jugendliche Themen wie Beziehungen (Thomas und die Fraun, Die da!?!) und Sex (Saft), wie auf „Jetzt geht's ab“ ist letztmals auch ein Diss-Track (Arschloch) enthalten.[4]

Vor allem die eingängige Single Die da!?! verschaffte der Band erstmals regelmäßiges Airplay und somit einen Bekanntheitsgrad über den Status eines Geheimtipps hinaus. Außerhalb des deutschsprachigen Raumes blieb die Reaktion der Kritiker jedoch eher verhalten; so bekam das Album vom All Music Guide lediglich 2,5 von 5 Sternen.[5]

ErfolgeBearbeiten

Das Album „4 gewinnt“ erreichte, wohl auch befeuert durch den Erfolg von Die da!?!, in Deutschland, Österreich und der Schweiz jeweils Platz 3 der jeweiligen Albenhitparade.[6] Als Singles wurden Saft, Laß die Sonne rein und Die da!?! veröffentlicht. Die erfolgreichste Single wurde Die da!?!, das in Österreich und der Schweiz jeweils die Spitze der Singlecharts erklomm und in Deutschland Platz 2 erreichte.[2]

TitellisteBearbeiten

Nr. Titel Länge
1. Vier gewinnt   3:52
2. Die da !?!   4:11
3. Hört euch den hier an   1:32
4. Saft   4:36
5. Dicker Pulli   1:40
6. Na gut   3:03
7. Einen Noch   0:32
8. Es wird Regen geben   3:35
9. Nenn Ihn Präsident (nur auf CD)   2:12
10. Plattenspieler (nur auf CD)   1:18
11. Hip Hop Musik   4:38
12. Laß die Sonne rein   4:09
13. Thomas und die Fraun   3:14
14. Nonixnarretz   0:40
15. Jaaa   3:35
16. Reich (nur auf CD)   1:30
17. Individuell aber schnell   3:52
18. Arschloch   13:11

TriviaBearbeiten

Die Melodie des Refrains von Die da!? entstammt dem Stück Right Down Here der indischen Musikerin Asha Puthli. Die Samples mit dem Wortlaut Wer ist sie? und Sie ist wunderschön! in diesem Lied stammen aus Krieg der Sterne und werden von Luke Skywalker gesagt. Für Nonixnarretz wurde Godfather runnin' the joint von James Brown gesamplet. Der Song White Horse des dänischen Popduos Laid Back wurde wiederum für den Song Saft gesampelt.

Auf der LP-Version ist das letzte Stück Arschloch unendlich lang, da der sonore Ton am Ende des Liedes in eine Endlosrille geführt wird und daher so lange weiterläuft, bis man die Wiedergabe manuell beendet. Auf der CD war dies technisch nicht möglich; hier wird der Ton nach etwa 13 Minuten langsam ausgeblendet.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Discogs: 4 gewinnt. Abgerufen am 18. April 2010.
  2. a b Singlecharts: DE (Memento des Originals vom 26. November 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.musicline.de AT CH
  3. Charts DE Charts AT Charts CH
  4. Texte zu 4 gewinnt. Abgerufen am 18. April 2010.
  5. All Music Guide: 4 gewinnt. Abgerufen am 18. April 2010.
  6. Albencharts: DE (Memento des Originals vom 15. Juni 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.musicline.de AT CH

WeblinksBearbeiten