491
Münze des Anastasios I.
Anastasios I. wird Kaiser des Oströmischen Reiches.
491 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 483/484
Buddhistische Zeitrechnung 1034/35 (südlicher Buddhismus); 1033/34 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 53. (54.) Zyklus

Jahr des Metall-Schafes 辛未 (am Beginn des Jahres Metall-Pferd 庚午)

Jüdischer Kalender 4251/52 (20./21. September)
Koptischer Kalender 207/208
Römischer Kalender ab urbe condita MCCXLIV (1244)

Ära Diokletians: 207/208 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 801/802 (Jahreswechsel April)

Syrien: 802/803 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 529
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 547/548 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

  • 11. April: Anastasios I., ein enger Vertrauter von Kaiserin Ariadne, wird zwei Tage nach dem kinderlosen Tod Zenons in Konstantinopel zum oströmischen Kaiser ausgerufen. Zenons Bruder Flavius Longinus, der sich berechtigte Hoffnungen auf die Nachfolge gemacht hat, wird wegen seiner isaurischen Herkunft übergangen. Anastasios heiratet wenig später Ariadne und erweist sich trotz seines fortgeschrittenen Alters bald als ausgesprochen tatkräftiger Kaiser.

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

  • 9. April: Zenon, Kaiser des (Ost)Römischen Reichs
  • 14. Mai: Aprunculus, christlicher Heiliger, Bischof von Langres und Bischof der Auvergne in Clermont-Ferrand

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

  • Jangsu, Herrscher von Goguryeo, dem nördlichsten der Drei Reiche von Korea (* 394)
  • Petrus der Iberer, georgischer Prinz, später Mönch und Bischof von Gaza-Maiuma (* 411)

WeblinksBearbeiten

Commons: 491 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien