Hauptmenü öffnen
383
Münze Schapurs III.
Schapur III. wird Großkönig im Sassanidenreich.
383 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 375/376
Buddhistische Zeitrechnung 926/927 (südlicher Buddhismus); 925/926 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 51. (52.) Zyklus, Jahr des Wasser-Schafes 癸未 (am Beginn des Jahres Wasser-Pferd 壬午)
Griechische Zeitrechnung 2./3. Jahr der 290. Olympiade
Jüdischer Kalender 4143/44 (13./14. September)
Koptischer Kalender 99/100
Römischer Kalender ab urbe condita MCXXXVI (1136); Diokletianische Ära: 99/100 (Jahreswechsel November)
Seleukidische Ära Babylon: 693/694 (Jahreswechsel April); Syrien: 694/695 (Jahreswechsel Oktober)
Spanische Ära 421
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 439/440 (Jahreswechsel April)

Inhaltsverzeichnis

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Kaiserreich ChinaBearbeiten

SassanidenreichBearbeiten

  • Schapur III. wird nach einem gewonnenen Machtkampf Nachfolger seines Bruders oder Onkels Ardaschir II. als Großkönig des Sassanidenreichs von Persien. Die orientalischen Quellen berichten, Ardaschir sei von einer Adelsversammlung abgesetzt worden, nachdem er zuvor gewaltsam gegen Mitglieder der Aristokratie vorgegangen ist.

Römisches ReichBearbeiten

  • Frühjahr: Magnus Maximus wird von seinen Truppen in Britannien zum Kaiser proklamiert.
  • 25. August: Der mit wenigen Begleitern nach Lugdunum (heute Lyon) geflohene römische Kaiser Gratian wird vom Heermeister Andragathius erschlagen. Viele Truppen Gratians sind zuvor – statt für den weströmischen Herrscher zu kämpfen – zum Usurpator Magnus Maximus übergelaufen.
  • Nachfolger Gratians wird sein minderjähriger Halbbruder Valentinian II., der bereits 375 zum Mitkaiser erhoben worden ist.
  • Der römische Heermeister Bauto schlägt nach Raetia eingefallene Juthungen zurück.

GeborenBearbeiten

GestorbenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: 383 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien