337 v. Chr.

Jahr
337 v. Chr.
337 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 207/208 (südlicher Buddhismus); 206/207 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 39. (40.) Zyklus, Jahr des Holz-Affen 甲申 (am Beginn des Jahres Wasser-Schaf 癸未)
Griechische Zeitrechnung 3./4. Jahr der 110. Olympiade
Jüdischer Kalender 3424/25
Römischer Kalender ab urbe condita CDXVII (417)

EreignisseBearbeiten

Östliches MittelmeerBearbeiten

  • Korinthischer Bund: alle Griechenstädte außer Sparta erkennen den makedonischen König Philipp II. als Hegemon an. Makedonien garantiert im Rahmen eines Allgemeinen Friedens die Autonomie der Bündner; die Verfassung eines anderen Staates durch gewaltsame Intervention zu ändern, ist ebenso verboten wie Fehden oder Piraterie. Oberstes Organ des Bundes ist der Synhedrion (Rat), dem Philipp als Hegemon vorsitzt. Zur Sicherung des Friedens legt Makedonien Besatzungen nach Theben, Korinth und Chalkis; Athen muss die Chersones an Makedonien abtreten. Der Krieg gegen Persien (Rachefeldzug für die Zerstörung Athens 480 v. Chr.) wird beschlossen.
  • Philipp II. heiratet seine siebte Ehrefrau: Kleopatra, Nichte seines Feldherren Attalos. Auf der Hochzeitsfeier erniedrigt der Brautonkel Alexander: Lautstark freut er sich über einen bald zu erwartenden "rein" makedonischen Thronerben (während Alexander der Sohn einer Ausländerin ist). Als Philipp ihn im ausbrechenden Streit nicht unterstützt, verlassen Alexander und seine Mutter Olympias den makedonischen Hof und gehen daraufhin nach Epirus ins Exil.

Westliches MittelmeerBearbeiten

GestorbenBearbeiten

  • Ariobarzanes II., König von Kios
  • Shen Buhai, chinesischer Philosoph und Politiker (* um 385 v. Chr.)
  • nach 337 v. Chr.: Dionysios II., Tyrann von Syrakus (* um 396 v. Chr.)
  • nach 337 v. Chr.: Timoleon, Tyrann von Syrakus (* um 411 v. Chr.)

WeblinksBearbeiten

Commons: 337 v. Chr. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien