238 v. Chr.

Jahr
238 v. Chr.
Münze von Arsakes I.
Arsakes I., Herrscher der Parther, vollendet die Eroberung der seleukidischen Provinz Parthien.
238 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 306/307 (südlicher Buddhismus); 305/306 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 40. (41.) Zyklus, Jahr des Wasser-Schweins 癸亥 (am Beginn des Jahres Wasser-Hund 壬戌)
Griechische Zeitrechnung 2./3. Jahr der 135. Olympiade
Jüdischer Kalender 3523/24
Römischer Kalender ab urbe condita DXVI (516)
Seleukidische Ära Babylon: 73/74 (Jahreswechsel April); Syrien: 74/75 (Jahreswechsel Oktober)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Östliches MittelmeerBearbeiten

Westliches MittelmeerBearbeiten

  • Rom nutzt den 241 v. Chr. ausgebrochenen Söldneraufstand im karthagischen Reich zur Intervention: Karthagische Söldner auf Sardinien und Korsika bitten die Römer um Unterstützung; beide Inseln werden daraufhin römisch und 227 v. Chr. als Provinz Sardinia et Corsica verwaltet. Das Tyrrhenische Meer wird zum Mare Nostrum.
  • Erster Feldzug der Römer gegen die Ligurer.
  • In Afrika gelingt dem Karthager Hanno dem Großen bei Utica die Niederwerfung des Söldneraufstandes.

AsienBearbeiten

Kultur und ReligionBearbeiten

  • In Rom wird der Göttin Flora ein Tempel gewidmet.

GeborenBearbeiten

  • Philipp V., König von Makedonien († 179 v. Chr.)
  • Massinissa, König von Numidien († 149 v. Chr.)

WeblinksBearbeiten

Commons: 238 v. Chr. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien