(4456) Mawson

Asteroid des Hauptgürtels

(4456) Mawson ist ein Hauptgürtelasteroid, der am 27. Juli 1989 von Robert H. McNaught vom Siding-Spring-Observatorium aus entdeckt wurde.

Asteroid
(4456) Mawson
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Hauptgürtel
Große Halbachse 2,375 AE
Exzentrizität 0,278
Perihel – Aphel 1,714 AE – 3,036 AE
Neigung der Bahnebene 15,03°
Länge des aufsteigenden Knotens 358,26°
Siderische Umlaufzeit 3,66 a
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 13,5 mag
Spektralklasse SMASSII: Ld
Geschichte
Entdecker Robert H. McNaught
Datum der Entdeckung 27. Juli 1989
Andere Bezeichnung 1989 OG, 1938 UZ
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Der Asteroid wurde nach dem australischen Geologen und Antarktis-Forscher Sir Douglas Mawson (1882–1958) benannt.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lutz D. Schmadel: Dictionary of minor planet names. Bd. 1. Springer, Berlin & New York 2003

WeblinksBearbeiten