(2024) McLaughlin

Asteroid

(2024) McLaughlin (1952 UR; 1938 WP; 1982 BX4) ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 23. Oktober 1952 am Goethe-Link-Observatorium im Rahmen des Indiana Asteroid Program, das vom US-amerikanischen Astronom Frank K. Edmondson initiiert wurde, entdeckt wurde.

Asteroid
(2024) McLaughlin
Eigenschaften des Orbits Animation
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Familie -
Große Halbachse 2,875 AE
Exzentrizität 0,138
Perihel – Aphel 2,004 AE – 2,648 AE
Neigung der Bahnebene 7,313°
Länge des aufsteigenden Knotens 69,262°
Argument der Periapsis 391,682°
Zeitpunkt des Periheldurchgangs 18. November 2012
Siderische Umlaufzeit 3,55 a
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 12,9 mag
Geschichte
Entdecker Goethe-Link-Observatorium
Datum der Entdeckung 23. Oktober 1952
Andere Bezeichnung 1952 UR; 1938 WP; 1982 BX4
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten vom JPL Small-Body Database Browser. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

BenennungBearbeiten

Der Asteroid wurde nach dem US-amerikanischen Astronomen Dean Benjamin McLaughlin (1901–1965) benannt.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lutz D. Schmadel: Dictionary of Minor Planet Names, Band 1. Springer-Verlag, Berlin 2003, 5. Auflage, ISBN 3-540-00238-3. Seite 164 (englisch)