Hauptmenü öffnen

… und der Amazonas schweigt

Film von Helmuth M. Backhaus (1963)

… und der Amazonas schweigt ist ein deutsch-brasilianischer Abenteuerfilm aus dem Jahre 1963 mit Barbara Rütting und Harald Leipnitz in den Hauptrollen.

Filmdaten
Originaltitel… und der Amazonas schweigt
ProduktionslandDeutschland, Brasilien
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1963
Länge83, 90 Minuten
AltersfreigabeFSK 16 (später herabgestuft auf 12)
Stab
RegieHelmuth M. Backhaus
Franz Eichhorn
DrehbuchHelmuth M. Backhaus
Franz Eichhorn
ProduktionPiran-Film + Televisions GmbH (Egon Haebe) in Zusammenarbeit mit Atlântida Cinematográfica
MusikCatulo Cearense
KameraEdgar Eichhorn
SchnittAnneliese Artelt
Besetzung

HandlungBearbeiten

Einst zog Susannes Vater nach Amazonien aus, um diese Gegend im Norden Brasiliens zu erforschen. Von seiner Reise kehrte er jedoch nie wieder zurück. Ein Grund für Susanne, nun selbst aufzubrechen, um das Verschwinden ihres Vaters aufzuklären. Im Urwald geraten sie und ihr Begleiter, der deutschstämmige Pedro, jedoch rasch in die Hände eines allmächtigen, despotischen Schurken.

Dieser Mann, der sich in aller Bescheidenheit der „grüne Napoleon“ nennen lässt, führt als Herrscher über eine Gummiplantage ein grausames Regiment. Die Eingeborenen werden geknechtet und ausgebeutet. Susannes Nachforschungen ergeben, dass es sich bei dem brutalen Ausbeuter um den Mörder ihres Vaters handelt. Sie hat auf der Flucht eine Reihe von großen Gefahren zu durchstehen, bis der Mord an ihrem Vater endlich gesühnt wird.

ProduktionsnotizenBearbeiten

… und der Amazonas schweigt wurde in Brasilien gedreht. Der Film passierte die FSK-Prüfung am 4. Dezember 1963, die Uraufführung erfolgte zwei Tage später.

Die Herstellungsleitung hatte Alfred Bittins. Die Bauten entwarf Alexandre Horvart. Franz Thierry war Produktionsleiter.

KritikBearbeiten

„Primitiver Abenteuerfilm voller Unwahrscheinlichkeiten, der mit billigen Taschenspielertricks vergeblich Spannung erzeugen will.“

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten