Þykkvabæjarklaustur

Kloster in Island

Þykkvabæjarklaustur ist ein Kirchort im Süden Islands.

Der Ort liegt westlich des Kúðafljóts und östlich des Mýrdalssandurs. Hier wurde 1168 ein Mönchskloster gegründet, das dem Bistum Skálholt unterstellt war. Der erste Abt des Klosters war Þorlákur Þórhallsson, ihm folgten bis zur Reformation im 16. Jahrhundert weitere 19 Äbte.

Þykkvabæjarklaustur ist nicht mit dem Ort Þykkvibær zu verwechseln, der rund 120 km westlich liegt.

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 63° 30′ 10,4″ N, 18° 21′ 51,5″ W