Hauptmenü öffnen
Zensurkarte zum Film M

Zensurkarten (auch Zulassungskarte bzw. Erlaubniskarte) waren amtliche Dokumente der Filmzensur, auf denen die Entscheidungen über die geforderten Schnitte einer Zensurbehörde festgehalten wurden. Sie enthielten die Daten zum Antragsteller, der Ursprungsfirma, der Fabriknummer des Films, der Länge, den Filmtitel sowie filmografische Angaben, einen Kurzinhalt und die Texte der Zwischentitel.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten