Hauptmenü öffnen

Das Zénith Paris (voller Name: Zénith Paris – La Villette) ist eine Mehrzweckhalle in der Parkanlage Parc de la Villette im 19. Arrondissement der französischen Hauptstadt Paris. Der Bau im Stadtviertel Pont de Flandre gilt als wichtigste Konzerthalle des Landes.[1]

Zénith Paris – La Villette
Zénith de Paris - meeting Lutte Ouvrière 15-04-2012 - 1.JPG
Das Zénith beim Treffen der Lutte Ouvrière am 15. April 2012
Frühere Namen

Zénith de Paris

Daten
Ort 211 Avenue Jean Jaurès
FrankreichFrankreich 75019 Paris, Frankreich
Koordinaten 48° 53′ 39,2″ N, 2° 23′ 35,6″ OKoordinaten: 48° 53′ 39,2″ N, 2° 23′ 35,6″ O
Eigentümer Ministerium für Kultur und Kommunikation
Baubeginn 1983
Eröffnung 12. Januar 1984
Oberfläche Beton
Parkett
Eisfläche
Architekt Philippe Chaix und Jean-Paul Morel
Kapazität 2.200 bis 9.000 Plätze
(je nach Veranstaltung)
Veranstaltungen

GeschichteBearbeiten

Das Zénith wurde 1983 auf Initiative des damaligen Kulturministers Jack Lang erbaut und wurde am 12. Januar 1984 mit einem Konzertabend mit Renaud, Charles Trenet, Jacques Higelin und Zéro de Conduite eingeweiht. Die quadratische Halle am Canal de l’Ourcq umfasst 6.200 m². Es stehen, je nach Veranstaltung, zwischen 2.200 bis 9.000 Plätze zur Verfügung. Jährlich finden in der Halle rund 170 Veranstaltungen mit über 700.000 Besuchern statt.[2]

Die Architekten Philippe Chaix und Jean-Paul Morel hatten den Auftrag, eine modulierbare Halle für Konzerte, Sport- und andere Veranstaltungen zu entwerfen. Sie entwickelten eine leichte Metallgerüststruktur, die einfach umgebaut und den Bedürfnissen des jeweiligen Auftritts angepasst werden kann. Seit der Eröffnung traten im Zénith über 2.000 Künstler und Bands auf, darunter alle bekannten französischsprachigen Musiker, aber auch viele internationale Künstler.

Wie der Eiffelturm war das Zénith ein auf drei Jahre geplanter Prototyp. Der Erfolg des Konzepts „Zénith“ war jedoch so groß, dass die Halle weiterbetrieben und das Konzept in Lizenz auch an andere französische Städte gegeben wurde.

Das Zénith ist als Austragungsort der Wettbewerbe im Gewichtheben der Olympischen Sommerspiele 2024 vorgesehen. Zudem sollen die Wettbewerbe im Taekwondo und Judo der Sommer-Paralympics 2024 stattfinden.[3]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Zenith – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. setlist.fm: Konzertliste des Zénith (englisch)
  2. le-zenith.com: Le concept Zénith (französisch)
  3. leparisien.fr: JO 2024 : l'haltérophilie au Zénith Artikel vom 13. September 2017 (französisch)