Yumi Tamura

japanische Mangaka

Yumi Tamura (jap. 田村由美, Tamura Yumi, geboren im 20. Jahrhundert in der Präfektur Wakayama, Japan) ist eine Mangaka. Bekannt ist sie besonders für ihre Serien Basara und 7 Seeds.

KarriereBearbeiten

Yumi Tamura debütierte mit der Kurzgeschichte Ore-tachi no Zettai Jikan, die 1983 in der Zeitschrift Bessatsu Shōjo Comic publiziert wurde. Im selben Jahr gewann sie den Shōgakukan-Manga-Preis für den besten Newcomer.[1]

Ihren ersten größeren Erfolg erlang sie mit der Action/Abenteuer-Serie Basara, für die Tamura 1993 den 38. Shōgakukan-Manga-Preis in der Kategorie Shōjo gewann. Ein Anime folgte 1998, der in 13 Episoden die Geschichte der ersten 5 Bände wiedergibt. Mit ihrer Reihe 7 Seeds gewann sie 2003 einen weiteren Shogakukan-Manga-Preis für Shōjo-Manga. Die Serie wurde durch Shogakukan von 2001 bis 2017, erst im Magazin Betsucomi, dann im Flowers veröffentlicht. 2019 folgte eine Anime-Adaption von 7 Seeds des Studios Gonzo, die am 28. Juni 2019 auf Netflix veröffentlicht wurde.[2][3][1]

WerkeBearbeiten

  • 7 Seeds (2001–2017)
  • 17 Nichime no Chopin (1987)
  • Ano Natsu ga Owaru (1987)
  • Bishop no Wa (1990)
  • Basara (1990–1998)
  • Boku ga Tenshi o Unda Riyū (1992)
  • Boku ga Boku o Wasureta Riyū (1993)
  • Boku ga Santa ni Atta Riyū (1994)
  • Boku ga Gomi o Suteta Riyū (1995)
  • Boku ga Jūban Shoubusuru Wake (2001)
  • Bokura no Mura ni wa Mizuumi ga atta (2007)
  • Box Kei! (2000)
  • Chicago (2000–2001)
  • Chotto Eiyūshite Mitai (2003)
  • Hare Tokidoki Yami (1999)
  • Hearts (1996)
  • Madonna ni Tsugu (1992)
  • Megami ga Ochita Hi (1995)
  • Neko Mix Genkitan Toraji (seit 2008)
  • Odoru Kyoushitsu (1999)
  • Ore-tachi no Zettai Jikan (1983)
  • Ōji-kun (1999)
  • Roppongi Shinjū (1991)
  • Shinwa ni Natta Gogo (1986)
  • Tamura Yumi the Best Selection (2008)
  • Tomoe ga Yuku! (1987–1990)
  • Toorima 1991 (1998)
  • Wangan Jungle (2002)
  • Wild Com. (1999)
  • X-Day (1993)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Liste aller Preisträger des Shogakukan-Manga-Preis. Abgerufen am 5. Juli 2019 (englisch).
  2. »7 Seeds« - Netflix produziert Anime zu Yumi Tamuras dystopischem Manga. In: anihabara.de. Abgerufen am 5. Juli 2019.
  3. 7SEEDS bei Netflix, abgerufen am 5. Juli 2019.

WeblinksBearbeiten