Wunder gescheh’n

erstes Soloalbum der Popsängerin Nena
Wunder gescheh’n
Studioalbum von Nena

Veröffent-
lichung(en)

5. November 1989

Label(s) CBS

Genre(s)

Pop

Titel (Anzahl)

10

Laufzeit

37:50

Produktion

Phil Carmen

Chronologie
Eisbrecher
(1986)
Wunder gescheh’n Nena die Band
(1991)
Singleauskopplungen
6. November 1989 Wunder gescheh’n
26. März 1990 Du bist überall
?.?.1990 Im Rausch der Liebe

Wunder gescheh’n ist das erste Soloalbum der deutschen Sängerin Nena. Es wurde am 5. November 1989 veröffentlicht. Etwa die Hälfte der Lieder auf dem Album entstanden in Zusammenarbeit mit Jürgen Dehmel, dem Bassisten der Nena-Band. In den Texten, die sich hauptsächlich mit Abschiednehmen beschäftigen, verarbeitet Nena den Tod ihres 1988 geborenen Sohnes Christopher.

TitellisteBearbeiten

# Titel Länge
1. Wunder gescheh’n 3:42
2. Du bist überall 5:08
3. Hero 4:25
4. Schlaflied 1:38
5. Weißes Schiff 4:19
6. Im Rausch der Liebe 3:45
7. La vie, c'est la chance 3:44
8. Keine Langeweile 3:30
9. Steht auf 4:01
10. Abschied 3:38

RezeptionBearbeiten

Alan Severa von Allmusic vergibt 3 von 5 Sternen und urteilt: „Recorded using session musicians, the new songs turned out lighter in touch than the usual sound of her previous band, but it fitted the new material well and included a stronger tendency toward folk elements.“ (Aufgenommen mit Sessionmusikern fühlen sich die neuen Lieder leichter an als der übliche Sound ihrer vormaligen Band, wobei das gut zu dem neuen Material passt und eine stärkere Tendenz zu Schlagerelementen beinhaltet.)

WeblinksBearbeiten