Hauptmenü öffnen

Wissenschaftspreis des EHI, der GS1 und der Akademischen Partnerschaft

Der Wissenschaftspreis wird seit dem Jahr 2008 von der EHI-Stiftung,[1] der GS1 Germany sowie der Akademischen Partnerschaft jährlich ausgeschrieben. Ausgezeichnet werden wissenschaftliche Arbeiten in den Kategorien Bachelor, Master, Dissertation sowie Kooperation, die eine hohe Relevanz für die Handelsbranche aufweisen. Die Preise sind mit insgesamt 38.000 Euro dotiert und werden im Rahmen einer Galaveranstaltung während der EuroCis (Europas führender Fachmesse für IT und Sicherheit im Handel) in Düsseldorf vergeben. Über die Vergabe des Wissenschaftspreises entscheidet eine unabhängige Jury, bestehend aus Vertretern führender Industrie- und Handelsunternehmen sowie Vertretern renommierter Lehrstühle und Institute.

PreisträgerBearbeiten

Jahr Beste Dissertation Beste Masterarbeit Beste Bachelorarbeit Beste Kooperation
2018[2] Daniel M. Ringel, Frankfurt
Marktanalyse durch Online-Suchanfragen
Sandra Wolnitz, Mainz
Augmented Reality im Online-Shop
Hoai Diem Chau, Nürnberg
Konsumenten – nachhaltig beeinflussen?
Josephs das offene Innovationslabor, Nürnberg
2017 Ingo Becker, ETH Zürich,
Three Essays based on Clickstream Data: Analyzing, Understanding and Managing Online Customer Behavior
Felix Weidinger, Friedrich-Schiller-Universität Jena,
Beyond the chaos: How to store items in the warehouse online retailer
Mohamed Kari, Univ. Duisburg-Essen,
Entscheidungsunterstützung im Einzelhandel mit SAP HANA \\
Luisa Kuschke, Ruhr-Univ. Bochum,
The Effects of Price Based Brand Arrangements on Retail Customers
Shopping24, Otto Group, TU Darmstadt und Universität Passau,
Suchmaschinenwerbung – neuer Ansatz für die Keyword-Auswahl
2016 Marcel Stafflage, Westfälische Wilhelms-Universität Münster,
In-Store Mobile Marketing-Kommunikation – Empirische Analysen von Determinanten aus Konsumentensicht
Julian Wichmann, Universität zu Köln,
Data driven audience targeting in online advertising – Key drivers of quality
Daniel Zügner, Julius-Maximilians-Universität Würzburg,
Improvement of RFID-based electronic article surveillance performance using machine learning methods
Jan Wieseke, Ruhr-Universität in Bochum,
Consumer Retailing Insights Panel (CRIP)
2015 Björn Asdecker, Otto-Friedrich-Universität Bamberg,
Retourenmanagement im Versandhandel
Marco Schwenke, Ruhr-Universität Bochum,
A Dark Side of Customer Orientation: The Impact of Customer Orientation on Price Negotiations
Markus Dollmann, Universität Paderborn,
Unter Umständen positiv? Analyse kontextbedingter Ambivalenz in Kundenmeinungen
Freimut Bodendorf, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg – Adidas-Gruppe,
Service Fascination – Gaining competitive advantage through experiential self-service systems in retail environments
2014 Jochen Reiner, Goethe-Universität Frankfurt
Innovative Pricing and Promotion Mechanisms in Retailing
Christian Kaiser, Universität Freiburg (Schweiz)
Mobile Payment System mit integrierten CRM-Maßnahmen
Carina Barg, Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Einfluss der Kultur eines Unternehmens auf das Identifikationspotenzial von Mitarbeitern im Einzelhandel
Stephan Kull, Jade-Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth
Augmented Retailing: Erlebnispotenziale zur virtuellen Erweiterung realer Einkaufswelten
2013 Nadia Nabout, Goethe-Universität Frankfurt
Optimal Search Engine Marketing.
Anne-Madeleine Kranzbühler, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Are Premium Private Labels a Threat for National Brands?
Olga Luisa Kastner, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Erfolgsfaktoren von Pop-up Stores.
Arnd Huchzermeier, WHU – Otto-Beisheim School of Management
Benchmarking eines kollaborativen Promotionmanagementansatzes in der Konsumgüterindustrie.
2012 Bastian Popp, Universität Bayreuth
Markenerfolg durch Brand Communities. Eine Analyse der Wirkung psychologischer Variablen auf ökonomische Erfolgsindikatoren.
Kristina Wittkowski, EBS Business School
From Ownership to Usage/Access of Products – Implications for Retailing.
Thomas Pfannkuch, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt
Social Media Marketing – Anwendungsnutzen im Buchhandel.
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI), Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz im Handel – Antonio Krüger, Innovative Retail Laboratory (IRL)
Forschung und Innovationen für den Einzelhandel der Zukunft.
2011 Salome Nies, Goethe-Universität Frankfurt
Private Label Management.
Christian Hoops, Technische Universität Dortmund
Analyse standortbedingter Kundenbindungen – Entwicklung eines Frühwarnsystems zur Verhinderung von Kundenabwanderung.
Laura Steden, Europäische Fachhochschule (EUFH)
Personalrekrutierung durch die Analyse digitaler sozialer Netzwerke – ein Anwendungsbeispiel bei der REWE Group.
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Arbeitsgruppe Cold-Chain-Management, Judith Kreienschmidt
Kühlkettenoptimierung durch interaktive und interdisziplinäre Kooperation aus Lehre, Industrie und Forschung.
2010 Carmen-Maria Albrecht, Universität Mannheim
Einkaufsstress: Messungen, Determinanten und Konsequenzen.
Mani-Maurice Kügler, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Entwurf und Umsetzung eines Kennzahlensystems zur Unternehmenssteuerung im Handel.
Neele Kirsten Gellermann und Lisa-Katharina Schmitz, WHU – Otto Beisheim School of Management
Vertical Relationships in the FMCG Industry – Confrontation or Collaboration?.
Institut für Technologiemanagement an der Universität St. Gallen (ITEM-HSG), Elgar Fleisch
Der betriebswirtschaftliche Wertbeitrag integrierter RFID-Systeme am Fallbeispiel Galeria Kaufhof.
2009 Oliver Hinz, Goethe-Universität Frankfurt
Interaktive Preismechanismen in dynamischen Märkten.
Philipp Scharfenberger, Johannes Gutenberg Universität Mainz
Personifizierte Intermediäre Grundkonzepte und empirische Untersuchung zur erfolgswirksamen Umsetzung im Internet.
Christian Fester, Berufsakademie Dresden
Konzept und Erfolgsaussichten eines auf Lebensmittelkommissionierung basierenden Lebensmittel-Lieferservice für das Unternehmen LIDL.
2008 Christina Reith, WHU – Otto Beisheim School of Management
Convenience im Handel.
Tim Inteeworn, Universität zu Köln
Bestimmungsfaktoren der Verweildauer im Einzelhandel.
Ole Grötzner und Tim Teske, Hochschule Bremen
Strategische Auswahl des Mietermixes zur Optimierung des Gesamterfolgs von Einkaufszentren.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. EHI-Stiftung
  2. Der Kunde als entscheidender Faktor - EHI Retail Institute GmbH - Pressemitteilung. In: pressebox.de. 1. März 2018, abgerufen am 1. März 2018.