Wilhelm von Friemersheim

Wilhelm von Friemersheim († 1385) war 1364 bis 1385 Landmeister von Livland des Deutschen Ordens.

Wilhelm von Friemersheim war der Nachfolger von Arnold von Vitinghove.[1] Ihm folgte Robin von Eltz.

LiteraturBearbeiten

  • Leonid Arbusow: Die im Deutschen Orden in Livland vertretenen Geschlechter, in: Jahrbuch für Genealogie, Heraldik und Sphragistik (1899, erschienen 1901), S. 27–136, hier S. 60.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Est- und livländische Brieflade. Eine Sammlung von Urkunden zur Adels- und Gütergeschichte Est- und Livlands, in Uebersetzungen und Auszügen, hrsg. von Friedrich Georg von Bunge und Robert von Toll, Theil 3, Leipzig 1887, S. 46–48; nach: Leonid Arbusow: Die im Deutschen Orden in Livland vertretenen Geschlechter, in: Jahrbuch für Genealogie, Heraldik und Sphragistik (1899, erschienen 1901), S. 27–136, hier S. 60.