Wikipedia:Pressemitteilungen/2. Schreibwettbewerb

Diese Seite gehört zum Wikipedia-Archiv.

Der Inhalt dieser Seite ist nicht mehr aktuell. Sie wird aber nicht gelöscht, damit die Geschichte der Wikipedia nicht verloren geht. Falls es sich um eine Arbeitsunterlage handelt, ist sie womöglich durch andere Seiten ersetzt worden. Bestehende Weiterleitungen auf diese Seite sollen das Wiederauffinden ermöglichen.

Wenn du meinst, diese Seite sei weiterhin von aktueller Bedeutung, solle weiter benutzt werden und ihre Funktion sei nicht besser in bestehende Seiten integriert, dann kümmere dich bitte um ihre Aktualisierung.

Versand an den Presseverteiler gestartet. -- akl 00:51, 25. Feb 2005 (CET)

Zweiter Schreibwettbewerb in der deutschsprachigen WikipediaBearbeiten

Berlin - Am 1. März startet die deutschsprachige Wikipedia ihren zweiten Schreibwettbewerb. Dabei soll der beste Artikel gekürt werden, der in der freien Internetenzyklopädie im Monat März eingestellt oder ausgebaut wurde. Neben dem Spaßfaktor, den ein solcher Wettbewerb für alle Beteiligten bedeutet, ist die Verbesserung der Artikelqualität in der Wikipedia primäres Ziel der Aktion. Erstmalig wird dieser Schreibwettbewerb auch in anderen Sprachversionen des Projekts stattfinden, darunter die japanische und die niederländische Wikipedia. Teilnehmen kann an diesem Wettstreit wie an der gesamten Wikipedia jeder, der dazu Lust hat.

Der Nominierungszeitraum für die Artikel beginnt am 1. März und endet am 31. März um 23:59. Die bereits im Vorfeld durch die Wikipedia-Gemeinde gewählte Jury wird danach in einem Zeitraum von 14 Tagen die Gewinner küren. Wie beim ersten Schreibwettbewerb wurden auch diesmal eine Reihe von Sachpreisen gespendet, die unter den Autoren der Sieger verteilt werden. Die Richtlinien des Wettbewerbs finden sich auf der Website http://www.wikipedia.de/wiki/Wikipedia:Schreibwettbewerb .

Bereits im Oktober 2004 fand in der deutschsprachigen Wikipedia ein solcher Wettbewerb statt, der auf großen Anklang stieß. Insgesamt wurden etwa 60 Artikel aus einem großen Themenspektrum nominiert, die anschließend von einer fünfköpfigen Jury gelesen und bewertet wurden. "Aus diesen Artikeln einen Gewinner oder auch nur eine Top Ten zu küren war eine sehr schwierige Aufgabe", erinnert sich Achim Raschka, einer der Initiatoren des Wettbewerbs. Nach langen Debatten wurde schließlich der Beitrag zum Kloster Lehnin ausgewählt, der sehr detailliert das brandenburgische Kloster beschreibt. Dichtauf folgten ein Artikel über den Asteroiden 2002 AA29 und das Holstentor in Lübeck, weitere Artikel unter den zehn besten behandelten das Reichsschwert, Toluol, den Gabelbock und Streaming Audio.

Ein wesentlicher Faktor der Entstehung der Artikel in der Wikipedia ist die Kooperation. Aus diesem Grunde sind Gruppenarbeiten beim Wettbewerb ausdrücklich erwünscht und jeder nominierte Artikel wird in einen Reviewprozess gestellt, bei dem andere Wikipedianer den Hauptautoren durch konstruktive Kritik beim Ausbau des Artikels helfen. So sind denn auch die Dankesworte des Autoren des letztjährigen Gewinnerbeitrages zu verstehen: "... ohne Eure Hilfe hätte der Beitrag nicht gewonnen - gewonnen hat in diesem Sinne also die wiki-Gemeinde, die wiki-Spezifik der Gemeinschaftsarbeit!".

Über WikipediaBearbeiten

Wikipedia ist ein internationales Projekt zum Aufbau von Enzyklopädien in allen Sprachen der Welt. Bei dem offenen Projekt kann jeder Benutzer über das Internet nicht nur Artikel lesen, sondern auch ohne Anmeldung schreiben und bearbeiten. Wikipedia-Artikel sind kostenlos abrufbar und dürfen unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für Freie Dokumentation auch bearbeitet und weiterverbreitet werden. Diese aus der Open-Source-Software-Bewegung heraus entstandene Lizenz stellt sicher, dass jeder Artikel in beliebiger Weise verwendet werden darf, auch kommerziell, solange dieses Recht auch weiterhin eingeräumt wird. Besonders die uneinschränkbare Weiterverwendbarkeit reizt viele Teilnehmer, selbst Artikel beizusteuern. Ein Abbruch des Projekts ist nahezu ausgeschlossen, da sowohl die verwendete Software als auch die Artikel frei verfügbar sind.

Über WikimediaBearbeiten

Die gemeinnützige Wikimedia Foundation betreibt neben der Wikipedia noch einige weitere Projekte, darunter das Wörterbuch Wiktionary, die Zitatesammlung Wikiquote, die Lehrbuchsammlung Wikibooks und die jüngst gestartete Nachrichtenquelle Wikinews. Der Betrieb dieser Projekte wird ausschließlich durch Spenden finanziert. Die gesamte Organisation kommt ohne feste Mitarbeiter aus. Auch die Administration der über 40 Server wird komplett durch Freiwillige Helfer erledigt. Seit Juni 2004 gibt es Wikimedia auch in Deutschland. Der Verein Wikimedia Deutschland Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e.V. ist vom Finanzamt als besonders förderungswürdig eingestuft worden und ist berechtigt, Spendenquittungen auszustellen.

Weitere InformationenBearbeiten

KontaktBearbeiten

Schreibwettbewerb:

  • Achim Raschka, Kopernikusstrasse 34, D-10243 Berlin, Telefon +49 (0)30 - 42 65 409

Wikipedia/Wikimedia Deutschland:

  • Kurt Jansson, Wiener Str. 7, D-10999 Berlin, Telefon +49 (0)30 - 610 74 581
  • Arne Klempert, Grüner Weg 6, D-61462 Königstein i.Ts., Telefon +49 (0)175 - 93 542 93

Wikipedia Schweiz:

  • Nando Stöcklin, Chratzernstr. 33, CH-4803 Vordemwald, Telefon +41 (0)62 751 39 42

Wikipedia Österreich:

  • Christoph Breitler, Schinitzhof 7, AT-8605 Kapfenberg, Telefon +43 (0)650 75 49 848