Hauptmenü öffnen

Whiplash ist eine im Jahre 1984 gegründete Thrash-Metal-Band aus Passaic, New Jersey.

Whiplash
Whiplash beim Headbangers Open Air 2014
Whiplash beim Headbangers Open Air 2014
Allgemeine Informationen
Genre(s) Thrash Metal
Gründung 1984, 1996, 2008
Auflösung 1990, 1998
Website www.myspace.com/
Gründungsmitglieder
Tony Portaro
Tony Bono († 2002)
Tony Scaglione
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Tony Portaro
Bass
Rich Day
Schlagzeug
Dan Foord
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Glenn Hansen
Gesang
Rob Gonzo
Bass
James Preziosa
Schlagzeug
Joe Cangelosi
Schlagzeug
Bob Candella

GeschichteBearbeiten

Die Band wurde ursprünglich von den "drei Tonys" gegründet: Tony Portaro (Gesang, Gitarre), Tony Scaglione (Schlagzeug) und Tony Bono (Bass). In den Jahren 1984 und 1985 wurden drei Demos veröffentlicht. 1985 wurde ebenfalls ihr Debütalbum mit dem Titel Power And Pain über Roadrunner Records veröffentlicht.

Joe Cangelosi ersetzte Tony Scaglione im Jahre 1986, als dieser die Band verließ, um für eine Tour bei Slayer Dave Lombardo zu ersetzen.

Joe Cangelosi hat ein Jahr später (1987) mit den beiden Tonys das Album Ticket to Mayhem aufgenommen. 1989 kam Glenn Hansen als neuer Sänger dazu. Zu viert nahmen sie das Album Insult to Injury (1989) auf.

Nach diesem Album lösten sich Whiplash überraschend auf, um sich 1996 wieder zu vereinen. Mit neuer Euphorie produzierten sie die Studioalben Cult of One (1996) und Sit Stand Kneel Prey (1997).

1998 vereinten sich die ehemaligen "drei Tonys" für ein letztes Album, das noch im gleichen Jahr erscheinen und Thrashback heißen sollte. Im selben Jahr haben sie sich jedoch zum zweiten Mal aufgelöst.

2002 starb der Bassist Tony Bono an einem Herzinfarkt. Er wurde 38 Jahre alt.

2008 hat sich die Band zum zweiten Mal neu gegründet. Circa ein Jahr später, am 5. August 2009 erschien ihr siebtes Studioalbum mit dem Titel "Unborn Again" über das Label Pulverised Records. Das Cover-Artwork stammt von Ed Repka. Harris Johns war für das Album der zuständige Produzent.

DiskografieBearbeiten

DemosBearbeiten

  • 1984: Fire Away
  • 1984: Thunderstruk
  • 1985: Looking Death in the Face

AlbenBearbeiten

  • 1985: Power and Pain (Roadracer Records)
  • 1987: Ticket to Mayhem (Roadrunner Records)
  • 1989: Insult to Injury (Roadrunner Records)
  • 1996: Cult of One (Massacre Records)
  • 1997: Sit Stand Kneel Prey (Massacre Records)
  • 1998: Thrashback (Massacre Records)
  • 2009: Unborn Again (Pulverised Records)

KompilationenBearbeiten

  • 1999: Messages in Blood – The Early Years (Best Of) (Massacre Records)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Whiplash (Band) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien