Westböhmisches Bäderdreieck

Region in Westböhmen

Unter dem Westböhmischen Bäderdreieck versteht man die drei tschechischen Kurorte Karlsbad (Karlovy Vary), Franzensbad (Františkovy Lázně) und Marienbad (Mariánské Lázně).[1] Die drei Städte liegen in der Karlsbader Region in Westböhmen. Marienbad und Franzensbad gehören zum Bezirk Eger, Karlsbad zum gleichnamigen Bezirk. In allen drei Heilbädern entspringen mehrere Heilquellen. Seit 2021 gehören sie mit anderen bedeutenden Kurstädten Europas zum UNESCO-Welterbe.

Westböhmisches Bäderdreieck (Tschechien)
Westböhmisches Bäderdreieck (Tschechien)
Karlsbad
Franzensbad
Marienbad
Westböhmisches Bäderdreieck (Tschechien)

Literatur

Bearbeiten
  • Johannes Baier (2023): Johann Wolfgang von Goethe: "Brunnengast, Geolog und Spaziergänger" im böhmischen Bäderdreieck. Aufschluss, 74(2): 130-141.
  • Johannes Baier & Peter Suhr (2023): Der quartäre Vulkanismus im Cheb-Becken. Aufschluss, 74(3): 178-188.
  • André Micklitza: Böhmisches Bäderdreieck – Rund um Franzensbad, Karlsbad und Marienbad, 3. Auflage, Trescher Verlag Berlin 2019, ISBN 978-3-89794-470-1.

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Das Bäderdreieck in Westböhmen