Warduj

Fluss in Afghanistan

Der Warduj ist ein rechter Nebenfluss der Koktscha in der Provinz Badachschan im Nordosten von Afghanistan.

Warduj
Daten
Lage Badachschan (Afghanistan)
Flusssystem Amudarja
Abfluss über Koktscha → Pandsch → Amudarja → Aralsee (zeitweise)
Quellgebiet Ostflanke des Kuh-e Bandaka im Hindukusch
36° 9′ 55″ N, 71° 3′ 43″ O
Quellhöhe ca. 4200 m
Mündung KoktschaKoordinaten: 37° 1′ 36″ N, 70° 47′ 10″ O
37° 1′ 36″ N, 70° 47′ 10″ O
Mündungshöhe ca. 1400 m
Höhenunterschied ca. 2800 m
Sohlgefälle ca. 20 ‰
Länge ca. 140 km
Einzugsgebiet ca. 4485 km²
Abfluss am Pegel Shashpul[1]
AEo: 4485 km²
MQ 1969/1978
Mq 1969/1978
52,5 m³/s
11,7 l/(s km²)
Gemeinden Baharak, Zebak

Der Warduj entspringt an der Ostflanke des vergletscherten Berges Kuh-e Bandaka im Hindukusch. Er fließt in ostnordöstlicher Richtung nach Zebak. Dort wendet er sich nach Westen und durchbricht eine Bergkette des Hindukusch. Der Warduj wendet sich kurz darauf wieder nach Norden. Im Unterlauf durchfließt er ein breiteres Flusstal, bevor er nahe Baharak rechtsseitig in die Koktscha mündet. Der Warduj besitzt eine Länge von 140 km. Er entwässert ein Areal von etwa 4485 km².

HydrometrieBearbeiten

Mittlerer monatlicher Abfluss des Warduj (in m³/s) am Pegel Shashpul
gemessen von 1969–1978[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Streamflow Characteristics at Streamgages in Northern Afghanistan and Selected Locations (PDF 5,6 MB) USGS.