Würdigungspreis des Landes Steiermark für bildende Kunst

Der Würdigungspreis des Landes Steiermark für bildende Kunst wird Künstlerinnen und Künstlern in Anerkennung ihres künstlerischen Gesamtschaffens auf dem Gebiet der bildenden Kunst vom Land Steiermark verliehen.

Der Würdigungspreis des Landes Steiermark für bildende Kunst wird Künstlerinnen und Künstlern in Anerkennung ihres künstlerischen Gesamtschaffens auf dem Gebiet der bildenden Kunst vom Land Steiermark verliehen. Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro, die Zuerkennung erfolgt durch eine Jury.[1] Zu den Jurymitgliedern zählte unter anderem von 1987 bis 1997 Curt Schnecker.[2]

PreisträgerBearbeiten

Von 1970 bis 2002 wurde der Preis jährlich vergeben, ab 2004 erfolgte die Verleihung im Dreijahresrhythmus, seit 2018 im Zweijahresrhythmus. 2003 wurde kein Preis vergeben.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Preise des Landes Steiermark für Bildende Kunst. Abgerufen am 17. April 2015.
  2. Curt Schnecker. Abgerufen am 17. April 2015.
  3. Preisträgerinnen/Preisträger. Abgerufen am 4. Juli 2018.
  4. Verleihung der Landeskulturpreise 2012. Artikel vom 16. November 2012, abgerufen am 17. April 2015.
  5. derStandard.at – Erwin Wurm erhält Würdigungspreis des Landes Steiermark. APA-Meldung vom 17. April 2015, abgerufen am 17. April 2015.
  6. derStandard.at: Sonja Gangl erhält Würdigungspreis des Landes Steiermark. Artikel vom 8. Juni 2018, abgerufen am 4. Juli 2018.
  7. Ausgezeichnet: Steirische Landeskulturpreise: Spotlight auf die Kulturschaffenden. In: Kleine Zeitung. 29. Oktober 2020, abgerufen am 30. Oktober 2020.