Vizegrafschaft Agde

Eine Grafschaft Agde mit dem Hauptort Agde bestand bereits im 6. Jahrhundert. Zur Zeit Karls des Großen gehörte sie als Vizegrafschaft Agde zur Grafschaft Béziers. Sie wurde in die Markgrafschaft Gothien integriert und später in die Grafschaft Toulouse, 1187 dann an den Bischof von Agde verkauft und später Simon IV. de Montfort gegeben. Dessen Sohn Amaury VII. de Montfort trat Agde 1224 an den König ab.

Vizegrafen von AgdeBearbeiten