Verkehrsknotenpunkt

Wirtschaftsgeographische Einordnung

Verkehrsknotenpunkt ist in der Wirtschaftsgeographie und in der Netzwerktechnik ein Ort, an welchem ein Umschlag von Gütern oder ein Umsteigen von Personen zwischen mehreren Verkehrs- oder Transportmitteln stattfindet.

Flughafen Frankfurt und Anbindung an andere Verkehrsmittelnetze (Frankfurter Kreuz, Frankfurter-Kreuz-Tunnel und Frankfurt am Main Flughafen Fernbahnhof)

AllgemeinesBearbeiten

Dabei kann man Verkehrsknotenpunkte durchaus in unterschiedlichen Dimensionen auffassen; zum Beispiel von der zentralen ÖPNV-Haltestelle in einer Stadt bis zu den Flughäfen mit interkontinentalen Zielen.[1] Das spiegelt sich auch in den beiden ähnlichen Begriffen Verknüpfungspunkt und Verkehrsknoten wider.

Hierarchischer ZusammenhangBearbeiten

 
Der Stadtbus 81 zum Bahnhof Szczecin Główny, Polen

Verkehrsknotenpunkte stehen dabei häufig in einer hierarchischen Reihe, wie zum Beispiel bei einer Flugreise:

Beispiel Frankfurt am MainBearbeiten

Der Flughafen Frankfurt Main zum Beispiel ist eines der wichtigsten Verkehrskreuze des europäischen Luftverkehrs, zum anderen ist er ein zentraler Punkt des Autobahn- und Eisenbahnnetzes.

Die Bedeutung eines Verkehrsknotenpunktes trägt wesentlich zur positiven wirtschaftlichen Entwicklung der jeweiligen Region bei. So sichert im Beispiel Frankfurt die im europäischen Vergleich erstklassige Infrastruktur die Bedeutung der Stadt als internationaler Banken- und Dienstleistungsstandort.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Verkehrsknotenpunkte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Verkehrsknotenpunkt – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Siehe auch: Knotenpunkt, Webseite: Duden.de; oder Verkehrsknotenpunkt, Webseite: wortbedeutung.info; sowie Verkehrsknotenpunkt, Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache; oder Verkehrsknotenpunkt, Webseite: thefreedictionary.com.