Varian Associates

Kalifornisches Unternehmen

Varian Associates war eine 1948 in Kalifornien gegründete Elektronikfirma. Sie war eine der ersten Hochtechnologiefirmen des Silicon Valley. 1999 spaltete sie in drei Unternehmen auf: Varian Inc. (wissenschaftliche Geräte)[1], Varian Medical Systems (Palo Alto) und Varian Semiconductor[2].

Die Firma wurde 1948 in San Carlos (Kalifornien) von Sigurd Fergus Varian, seinem Bruder Russell Harrison Varian, Edward Ginzton, William Webster Hansen gegründet. Beteiligt war auch Fred Salisbury, Myrl Stearns, Dorothy Varian (die Frau von Russell Varian), der Physiker Leonard Schiff von der Stanford University und der Anwalt Richard M. Leonard[3]. Im Aufsichtsrat saß auch David Packard von Hewlett-Packard, einer weiteren frühen Silicon Valley Firma.

1953 zogen sie nach Palo Alto, als erste Firma im Stanford Industrial Park. Nachdem Sigurd Varian 1961 starb übernahm Ginzton den Posten des CEO, und unter seiner Führung stabilisierte sich die Firma auch finanziell.[4] Anfang der 1990er Jahre hatten sie rund 1 Milliarde Dollar Umsatz.

Varian Associates begann damit Klystrons für Radar herzustellen. Weitere elektromagnetische Technologie kam hinzu, insbesondere im Bereich NMR und EPR – sie hatten unter anderem die grundlegenden Patente von Felix Bloch[5]. Dadurch hatten sie eine starke Stellung im Bereich wissenschaftlicher Geräte. Sie produzierten auch früh Geräte für die Medizin (wie Röntgengeräte).

Die Firma beteiligte früh ihre Angestellten am Unternehmen in Form von Aktien.

1961 gründeten ehemalige Angestellte von Varian Spectra-Physics, eine frühe Laser-Firma.

TriviaBearbeiten

Clara Jobs, die Stiefmutter von Steve Jobs, war Buchhalterin bei Varian.[6]

WeblinksBearbeiten

Einzelnachweise und AnmerkungenBearbeiten

  1. 2010 von Agilent Technologies übernommen
  2. In Gloucester, Massachusetts. 1971 als Extrion Corp. gegründet und 1975 von Varian übernommen. 2011 von Applied Materials übernommen.
  3. 1908–1993, er machte sich auch einen Namen als Felskletterer im Yosemite-Nationalpark und war Präsident des Sierra Club und er Organisation zum Erhalt der Redwoods
  4. Biographie von Sigurd Varian, Chemical Heritage (Memento des Originals vom 5. Januar 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.chemheritage.org
  5. Oral History Interview mit einem der Gründer Herbert M. Dwight 1984
  6. Walter Isaacson: Steve Jobs. C. Bertelsmann Verlag, 2011, ISBN 978-3-641-07462-3 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).