Hauptmenü öffnen
Vanillin

Die Vanillin-HCl-Färbung ist eine histologische Technik zur Färbung von Tanninen mit einer Vanillin-Salzsäure-Lösung.[1]

EigenschaftenBearbeiten

Die Vanillin-HCl-Färbelösung besteht aus zehn Prozent Vanillin in einer Ethanol-Salzsäure-Lösung. Tannine werden bei der Vanillin-HCl-Färbung orange-rot angefärbt. Dadurch kann unter anderem die Lokalisation der Phlorotannine bestimmt werden.[2] Proanthocyanidine oder Catechine werden mit der Vanillin-HCl-Färbung rot gefärbt.

Eine Variante der Vanillinfärbung (Vanillin mit Schwefelsäure) wird in der Dünnschichtchromatographie zum Nachweis von ungesättigten Lipiden verwendet.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. R. O. Gardner: Vanillin-hydrochloric acid as a histochemical test for tannin. In: Stain technology. Band 50, Nummer 5, September 1975, S. 315–317, PMID 54955.
  2. L. Pellegrini: Cytological studies on physodes in the vegetative cells of Cystoseira stricta Sauvageau (Phaeophyta, Fucales). In: Journal of cell science. Band 41, Februar 1980, S. 209–231, PMID 7364883.