Vanillekipferl

traditionelles Weihnachtsgebäck

Vanillekipferl sind ein traditionelles deutsch-österreichisch-böhmisches Weihnachtsgebäck in Kipferlform. Darüber hinaus zählen Vanillekipferl auch zum Teegebäck.[1]

Vanillekipferl

Hergestellt werden sie aus einem Mürbteig aus Mehl, Butter, Zucker und geriebenen Mandeln, oft auch geröstete Mandeln – je nach Region aber auch Walnüssen, Erdnüssen oder Haselnüssen. Einfacher wird das Formen der Hörnchen durch die Zugabe von Eigelb zum Teig, jedoch ist das Ergebnis weniger mürbe und zart. Der Teig wird zu etwa fingerlangen Spindeln geformt, zu Kipferl gebogen, gebacken und anschließend noch warm in Staubzucker oder Zucker gewendet, der mit dem Mark von Vanilleschoten aromatisiert ist.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Wikibooks: Rezept für Vanillekipferl – Lern- und Lehrmaterialien
Commons: Vanillekipferl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Vanillekipferl – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tee- und Weihnachtsbäckerei, bmnt.gv.at. Abgerufen am 28. August 2019.