Väter der Konföderation

Wikimedia-Liste

Als Väter der Konföderation (englisch Fathers of Confederation, französisch Pères de la Confédération) werden die Personen bezeichnet, die an der Charlottetown-Konferenz, der Québec-Konferenz und der Londoner Konferenz teilnahmen. Diese Konferenzen führten zur Kanadischen Konföderation, also der Vereinigung von Kronkolonien in Britisch-Nordamerika zum Bundesstaat Kanada im Jahr 1867. Die folgende Liste verzeichnet die Teilnehmer der Konferenzen in Charlottetown, Québec und London und deren Anwesenheit.[1][2]

Eine kanadische 3-Cent-Briefmarke von 1917, die auf Robert Harris’ Gemälde „Fathers of Confederation“ basiert.

Es gab ursprünglich 36 Väter der Konföderation, von denen 11 an allen drei Konferenzen beteiligt waren. Hewitt Bernard, Protokollführer der Charlottetown-Konferenz, wird manchmal ebenfalls hinzugerechnet.[3] Personen, die nach 1867 ihre jeweiligen Provinzen in die Konföderation einbrachten, werden ebenfalls als Väter der Konföderation bezeichnet.[1] Dies trifft erstens auf Amor De Cosmos zu, der maßgeblich zum Beitritt British Columbias zur Konföderation im Jahr 1871 beitrug.[4] Zweitens betrachtete sich Joey Smallwood als „letzter Vater der Konföderation“, als Neufundland als letzte Provinz beitrat.[5]

Liste der KonferenzteilnehmerBearbeiten

Teilnehmer[2] Porträt (heutige) Provinz Charlottetown Québec London
Adams George Archibald Nova Scotia      
George Brown Ontario      
Alexander Campbell Ontario      
Frederick Carter Neufundland      
George-Étienne Cartier Québec      
Edward Barron Chandler New Brunswick      
Jean-Charles Chapais Québec      
James Cockburn Ontario      
George Coles Prince Edward Island      
Robert B. Dickey Nova Scotia      
Charles Fisher New Brunswick      
Alexander Tilloch Galt Québec      
John Hamilton Gray Prince Edward Island      
John Hamilton Gray New Brunswick      
Thomas Heath Haviland Prince Edward Island      
William Alexander Henry Nova Scotia      
William Pearce Howland Ontario      
John Mercer Johnson New Brunswick      
Hector-Louis Langevin Québec      
Andrew Archibald Macdonald Prince Edward Island      
John Macdonald Ontario      
Jonathan McCully Nova Scotia      
William McDougall Ontario      
Thomas D’Arcy McGee Québec      
Peter Mitchell New Brunswick      
Oliver Mowat Ontario      
Edward Palmer Prince Edward Island      
William Henry Pope Prince Edward Island      
John William Ritchie Nova Scotia      
Ambrose Shea Neufundland      
William Steeves New Brunswick      
Étienne-Paschal Taché Québec      
Samuel Leonard Tilley New Brunswick      
Charles Tupper Nova Scotia      
Edward Whelan Prince Edward Island      
Robert Duncan Wilmot New Brunswick      

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Väter der Konföderation – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Fathers of Confederation. Canadian History. 2008. Abgerufen am 21. Juni 2010.
  2. a b Claude Bélanger: Studies on the Canadian Constitution and Canadian Federalism. Department of History, Marianopolis College, 2001 (marianopolis.edu [abgerufen am 21. Mai 2011]).
  3. Robert A. Harrison: The conventional man. Canadian Legal History by University of Toronto Press, 2003, ISBN 0-8020-8842-2, S. 627 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  4. Frances Stanford: Canada’s Confederation. S&S Learning Materials, 2002, ISBN 1-55035-708-5, S. 44 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  5. Christopher McCreery: The Order of Canada: its origins, history, and development. University of Toronto Press, 2005, ISBN 0-8020-3940-5, S. 168 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).