Hauptmenü öffnen

Universität Bangui

Universität in der Zentralafrikanischen Republik

Die Universität Bangui (franz. Université de Bangui) ist eine staatliche Universität in Bangui, in der Zentralafrikanischen Republik. Sie ist eine von zwei Universitäten des Landes neben der 2008 gegründeten internationalen Euclid-Universität.[4]

Universität Bangui
Université de Bangui
Gründung 1969 (1985)[1]
Trägerschaft staatlich
Ort Bangui
Land Zentralafrikanische Republik
Netzwerke AUF[2] AAU[3]
Website www.univ-bangui.org

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Universität wurde am 12. November 1969 gegründet, nachdem das FESAC-Programm (Fondation de l’enseignement supérieur en Afrique centrale) für ehemalige französische Kolonien aufgelöst wurde.[5] Im Rahmen dieses Programms besaß Bangui ein Forschungszentrum für Landwirtschaft.[6] Ziel der neugegründeten Universität war vor allem die Ausbildung von nationalen Führungskräften.[5] Heute arbeitet der größte Teil der Absolventen für den Staat.[7]

Institutionelle GliederungBearbeiten

Die Universität ist in fünf Fakultäten gegliedert, die wiederum in weitere Abteilungen unterteilt sind. Dies sind die Fakultät für Gesundheitswissenschaften (FACSS), die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Management (FASEG), die Fakultät für Rechts- und Politikwissenschaften (FSJP), die Fakultät für Naturwissenschaften (FS) und die Fakultät für Geisteswissenschaften (FLSH).[8] Weiterhin gibt es vier Institute und eine Berufsschule[9] sowie neun Forschungszentren.[10]

Rektor ist Gustave Bobossi Serengbe.[11]

Forschung und LehreBearbeiten

Neben der Landwirtschaft sind auch die Naturwissenschaften, Jura, Wirtschaftswissenschaften, ländliche Entwicklung und Geisteswissenschaften vertreten.[6] Die erste Promotion an der Universität Bangui wurde im Jahr 2009 abgenommen.[7]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Université de Bangui. In: whed.net WHED – IAU's World Higher Education Database. Abgerufen am 1. April 2015.
  2. Liste des membres (Memento des Originals vom 16. Oktober 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.auf.org, Université de Bangui, Agence universitaire de la Francophonie
  3. AAU membership (Memento des Originals vom 2. Januar 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aau.org, Université de Bangui, Association of African Universities
  4. Homepage der Euclid-Universität Abgerufen am 20. Oktober 2012.
  5. a b Presentation. In: univ-bangui.org Website der Universität Bangui. Archiviert vom Original am 8. Juli 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/univ-bangui.org Abgerufen am 1. April 2015.
  6. a b Profil der Universität Bangui bei AET Africa (Agricultural Education and Training in Africa) (Memento des Originals vom 17. Januar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aet-africa.org Abgerufen am 20. Oktober 2012.
  7. a b Afrikas Hochschulen: Klar im Abseits. In: Der Spiegel. 11. Juni 2010. Abgerufen am 1. April 2015.
  8. Homepage der Universität Bangui – Fakultäten (Memento des Originals vom 23. Januar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.univ-bangui.net Abgerufen am 20. Oktober 2012.
  9. Homepage der Universität Bangui – Institute und Schulen (Memento des Originals vom 8. Februar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.univ-bangui.net Abgerufen am 20. Oktober 2012.
  10. Homepage der Universität Bangui – Forschungszentren (Memento des Originals vom 8. Februar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.univ-bangui.net Abgerufen am 20. Oktober 2012.
  11. Bienvenue sur le site de l'Université de Bangui. In: www.univ-bangui.org. Archiviert vom Original am 8. Juli 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.univ-bangui.org Abgerufen am 1. April 2015.

Koordinaten: 4° 22′ 32,3″ N, 18° 33′ 48,1″ O