Hauptmenü öffnen

U-Boot-Bunker Martha

unvollendeter deutscher U-Boot-Bunker im Hafen von Marseille, Frankreich

Koordinaten: 43° 20′ 19″ N, 5° 20′ 48″ O

Karte: Frankreich
marker
U-Boot-Bunker Martha
Magnify-clip.png
Frankreich

Der U-Boot-Bunker Martha ist ein unvollendeter deutscher U-Boot-Bunker, der im Hafen von Marseille, Frankreich, errichtet wurde. Der Bunker liegt heute nicht mehr direkt am Wasser, da die Baugrube nach dem Krieg zugeschüttet wurde. Die Anlage wird heute zivil genutzt.

Inhaltsverzeichnis

GebäudedatenBearbeiten

Der Bunker hat eine Länge von 208 m und eine Breite von 45 m.[1] Die Dicke der Betondecke beträgt 5,50 m.[2] Der Bunker sollte über 13 Boxen für 20 U-Boote verfügen.[1][2] Die Höhe einer Box beträgt 12,50 m.[2]

GeschichteBearbeiten

Nachdem im November 1942 durch das Unternehmen Anton ganz Frankreich besetzt worden war, wurde der Bau von U-Boot-Bunkern an der Mittelmeerküste Frankreichs beschlossen. Im Dezember 1942 wurden mögliche Standorte geprüft und im Januar 1943 wurde Marseille als Standort bestimmt. Mit dem Bau wurde Wayss & Freytag beauftragt. Aufgrund der schlechten Bodenbeschaffenheit, die eine Bodenplatte als Fundament erforderte, wurde mit einer Bauzeit von mindestens zwei Jahren gerechnet.[1][2]

Am 2. Dezember 1943 wurde die Baustelle durch 46 B-17 bombardiert, was zu weiteren Verzögerungen beim Bau führte, da unter anderem die Spundwände der Baugrube beschädigt wurden.[1][2] Am 27. Mai 1944 griffen amerikanische Bomber die deutschen Militäranlagen in Marseille an.[3]

Im August 1944 erfolgte während der Operation Dragoon die Landung der Alliierten an der Côte d’Azur. Die Bauarbeiten am Bunker wurden daraufhin eingestellt.[1][2] Am 28. August kapitulierten die Wehrmachtseinheiten in Marseille.[3]

WeblinksBearbeiten

  Commons: U-Boot-Bunker Martha – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Base U-Boot Martha. (Nicht mehr online verfügbar.) www.tourisme-marseille.com, ehemals im Original; abgerufen am 24. März 2016 (französisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.tourisme-marseille.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. a b c d e f Base Sous-Marine de MARSEILLE - Martha -. www.u-boote.fr, abgerufen am 24. März 2016 (französisch).
  3. a b Marseille. www.battlefieldsww2.com, abgerufen am 24. März 2016 (englisch).