Hauptmenü öffnen
Tushemisht
Tushemishti
Tushemisht (Albanien)
Paris plan pointer b jms.svg

Koordinaten: 40° 54′ N, 20° 43′ O

Basisdaten
Qark: Korça
Gemeinde: Pogradec
Höhe: 700 m ü. A.
Telefonvorwahl: (+355) 0832
Postleitzahl: 7304
Ortszentrum mit Teich und Statue

Ortszentrum mit Teich und Statue

Tushemisht (albanisch auch Tushemishti) ist ein Dorf im Osten Albaniens. Es liegt am Ufer des Ohridsees gleich an der Grenze zu Nordmazedonien. Dank seines Strandes und kompakten historischen Dorfkernes ist Tushemisht ein beliebter Ferienort.

Das Dorf liegt am östlichen Ende der Ebene am Südufer des Ohridsees auf rund 700 m ü. A.[1] Hinter dem Dorf erhebt sich ein 966 m ü. A. hoher Hügel.[1] In und um Tushemisht treten zahlreiche Quellen aus – kleine Kanäle und Teiche zwischen den historischen Häusern prägen den Ort. Als Naturdenkmal geschützt sind die Teiche von Drilon, einem beliebten Ausflugsziel im Westen vor dem Dorf. Drilon gehört zum UNESCO-Welterbe Natur- und Kulturerbe der Region Ohrid, das 2019 auf den albanischen Teil des Sees und einige umliegende Gebiete ausgedehnt wurde.

Das viele Frischwasser ermöglicht den Bewohnern von Tushemisht, Landwirtschaft zu betreiben und Fische zu züchten.[2]

Strand und Grenzübergang im Hintergrund

Zusammen mit der Stadt Pogradec fünf Kilometer weiter westlich bildet Tushemisht das Zentrum des Badetourismus am Ohridsee. Der lange, flache Strand zog schon lange Sommerurlauber an, die in Tushemisht vor allem in Privathäusern abstiegen.[2][3] Seit der Jahrtausendwende sind in Tushemisht auch kleine Hotels sowie zahlreiche Restaurants, Cafés und Strandbars entstanden.[4] Die albanische Regierung hat Tushemisht in das Programm „100 Dörfer“ aufgenommen, mit dem Tourismus in ländlichen Gebieten gefördert werden soll.[5]

Anderthalb Kilometer nordöstlich vom Ort liegt der Grenzübergang, der Tushemisht mit Sveti Naum in Nordmazedonien verbindet. Die Nationalstraße SH64 führt von Pogradec durch Tushemisht zur Grenze.

Die Kirche auf einem kleinen Hügel im Ortszentrum ist dem Heiligen Pandeleimon gewidmet.

Bis 2015 gehörte Tushemisht zur Gemeinde (komuna) Buçimas, die dann mit der Bashkia Pogradec zusammengelegt wurde.

In Tushemisht wurde der albanische Spielfilm Zonja nga qyteti (Die Dames aus der Stadt) gedreht. Eine Statue im Ortszentrum, die die von Violeta Manushi gespielte Hauptfigur Teto Ollga zeigt, erinnert an die Filmaufnahmen Mitte der 70er Jahre. Die Komödie machte das Dorf in ganz Albanien bekannt.[3]

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Georg Pekmezi (1872–1938), albanischer Sprachwissenschaftler an der Universität Wien

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tushemisht – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Militärkarte 1:50.000 K-34-114-A. 2. Auflage, Tirana 1982.
  2. a b EU-finanziertes Projekt „Empowering women in touristic areas through handcraft production“, Gemeinden Buçimas und Voskopoja, Qark e.al. (Hrsg.): Cultural Marketing Strategy for Communes of Tushemisht-Buçimas and Voskopoje in Korça Region / Strategjia e marketimit kluturor për komunën Tushemisht-BuçImas dhe Voskopojë në rajonin e Korçës. Korça 2013, S. 10 ff.
  3. a b The Women of Tushemisht. In: Protecting Lake Ohrid, Albania and Macedonia. 25. Juli 2016, abgerufen am 21. Juli 2019 (englisch).
  4. Gabriel Schwaderer, Annette Spangenberg: Prespa-Ohrid-Region. Euronatur, Radolfzell 2009, ISBN 978-3-00-027579-1, S. 212.
  5. Tushemisht and Lin, among „100 villages program“ of Albanian government. In: Protecting Lake Ohrid, Albania and Macedonia. 12. Februar 2018, abgerufen am 21. Juli 2019 (englisch).