Hauptmenü öffnen

Tuberkel

kleiner Höcker bzw. eine knotige Schwellung auf der Körperoberfläche
Zeichnung eines Schnitts durch Lungengewebe mit Tuberkeln (links unten)
Buckelwale mit Tuberkeln

Ein Tuberkel ist in der Medizin und der Anatomie ein kleiner Höcker bzw. eine knotige Schwellung auf der Oberfläche eines Körpers oder Organs. Diese kann als normale Oberflächenstruktur vorhanden sein, etwa als knotige Strukturen auf der Körperoberfläche einiger Wale, oder als Zeichen einer Entzündung oder einer anderen pathologischen Oberflächenveränderung entstehen. Als anatomische Merkmale von Zähnen, Knochen oder anderen Strukturen werden Tuberkel als Tuberculum bezeichnet. In der Pathologie werden knötchenförmige Gewebeveränderungen, so genannte Granulome, ebenfalls als Tuberkel bezeichnet, etwa beim Befund der Tuberkulose.

WeblinksBearbeiten

 Wiktionary: Tuberkel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen